Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Ein Stapel Zeitungen und ein Tablet

Ein Basilisken-Brunnen für die Stadt Lörrach


Schenkung Basilisken Brunnen Stadt Lörrach

Der markante Brunnen mit der Basilisken-Figur ist ein Geschenk des Kantons an die Stadt Lörrach.

 „Wir bedanken uns sehr bei der Stadt Basel für dieses Geschenk. Dies ist für uns eine Geste der vertrauensvollen Freundschaft und grenzüberschreitenden Zusammenarbeit“, betont Oberbürgermeister Jörg Lutz. Als Standort für den Basilisken-Brunnen wurde der Aichele-Park gewählt.

Die Historie des Basiliskenbrunnens, der ein Wahrzeichen der Stadt Basel ist, reicht bis ins Jahr 1884 zurück. Der damalige Direktor der Basler Gewerbeschule, Wilhelm Bubeck, gewann 1884 einen Wettbewerb für einen neuen Stadtbrunnen. Sein Entwurf zeigte ein rundes, mit Mustern verziertes, gusseisernes Becken, welches auf einem Stockfuß thronte. Auf dem Beckenrand saß ein Basilisk als Wappenhalter mit einem Stadtwappen aus Bronze, aus dessen Maul das Wasser in den Trog läuft. Auf Basis dieses Entwurfs wurden 19 Basilisken-Brunnen in Basel aufgestellt, 30 weitere folgten. Heute stehen in der Stadt Basel noch 28 Basilisken-Brunnen. Im Zuge freundschaftlicher Städtepartnerschaften wurden Basilisken-Brunnen verschenkt. Heute findet man die markanten Brunnen mit dem Basler Wappentier unter anderem in Shanghai, Wien, Zürich und anderen Städten.

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Oberbürgermeister Jörg Lutz und Regierungspräsident des Kantons Basel-Stadt Beat Jans

Susanne Baldus-Spingler

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Baldus-Spingler   Fachbereichsleiterin Medien und Kommunikation, Ansprechpartnerin für Medienanfragen
Telefon: 0 76 21 4 15-1 07  s.baldus-spingler@loerrach.de  Weitere Informationen
Nach oben