Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Großbaustelle in der Basler Straße
Auf dieser Seite finden Sie Informationen über Verkehrsbeeinträchtigungen im Stadtgebiet von Lörrach aufgrund von Baumaßnahmen und Veranstaltungen.

Aktuelle Verkehrsbeeinträchtigungen

alle anzeigen

Fahrradumfahrung Innenstadt: Sanierung Fahrbahndecke in den Sommerferien


23.07.2021

Für die Einrichtung der Fahrradstraße zwischen Berliner Platz und Meeraner Platz bedarf es einer Fahrbahnsanierung in der Spitalstraße.

Die Deckensanierung ist für den Abschnitt Berliner Platz bis in die Kreuzung Weinbrenner-/ Rain- / Teichstraße vorgesehen.

Mit der Erneuerung des Fahrbahnbelags soll die Fahrradstraße als sichere und zügige Route für die Innenstadtumfahrung geschaffen werden. Die bestehenden Risse und Fugen sowie Senkungen in der Fahrbahn werden beseitigt. Zudem werden fahrradfreundliche Sinkkästen (Straßenabläufe) verbaut, die aufgrund ihrer schmaleren Rillen problemlos von Fahrradreifen überfahren werden können.

Baubeginn der Fahrbahnsanierung ist der 16. August 2021. Während sechs Wochen sollen die rund 900 Meter Fahrbahnstrecke bis zur Kreuzung Teichstraße in sechs Bauabschnitten (pro Woche ein Bauabschnitt) saniert werden. Die Markierungs- und Beschilderungsarbeiten werden voraussichtlich bis Ende Oktober erfolgen.

Für die Anwohner kommt es während der Bauarbeiten zu Einschränkungen. Auch der Buslinienverkehr wird teilweise eingeschränkt. Detaillierte Informationen zum Baustellenablauf werden vor Beginn der Bauarbeiten in den Medien und auf der Internetseite der Stadt Lörrach durch den Fachbereich Straßen/Verkehr/Sicherheit veröffentlicht. Direkt betroffene Anwohner erhalten zudem eine Baustelleninformation per Wurfsendung.

Die Baukosten der Fahrbahnsanierung liegen mit rund 160.000 Euro deutlich unter der Kostenschätzung der Beschlussvorlage von rund 288.000 Euro. Über das Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) wird diese Maßnahme zudem mit einem Förderbeitrag seitens des Landes Baden-Württemberg bezuschusst. „Mit dieser Maßnahme gelingt uns der erste große Wurf unserer gestarteten Velo-Offensive“, freut sich Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić.

Plan mit Baustellenabschnitten

^
Hinweise
  • Verkehrsbeeinträchtigung

Arbeiten an der Holzbrücke in Lörrach schränken diese Woche den Verkehr auf der B 317 ein


06.07.2021

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, schränken Arbeiten an der Holzbrücke in Lörrach diese Woche den Verkehr auf der B 317 ein. Auf der Holzbrücke überqueren Radfahrer und Fußgänger die Wiese und die Bundesstraße. Sie verbindet das Grütt mit dem Wieseradweg.

Nachdem das markante Bauwerk 2016 aufwendig durch das Regierungspräsidium Freiburg und die Stadt Lörrach erneuert wurde, finden nun im Zuge der Gewährleistung kleinere Instandsetzungs- und Erhaltungsmaßnahmen statt.
Da einige Arbeiten an der Brücke oberhalb der Bundesstraße stattfinden, wird zum Schutz des Verkehrs und der Arbeiter von Dienstag, 6. Juli bis Donnerstag, 8.Juli jeweils ein Fahrstreifen der B 317 unterhalb der Brücke gesperrt. Der Verkehr wird mittels Ampel geregelt. Um die Behinderungen möglichst zu reduzieren, finden die Arbeiten in der Zeit von 8.30 Uhr bis 16 Uhr außerhalb der Hauptverkehrszeiten statt.

Ansprechpartnerin für redaktionelle Rückfragen:
Heike Spannagel
Pressesprecherin
0761 208-1038
Heike.Spannagel@rpf.bwl.de
www.rp-freiburg.de

Dies ist eine Medieninformation des Regierungspräsidiums Freiburg.

^
Hinweise
  • Verkehrsbeeinträchtigung

Knotenpunkt der B 317 an der Ab- und Zufahrt zum Gewerbegebiet Entenbad in Lörrach wird umgebaut


27.05.2021

Bundesstraße wird am Wochenende (Sa./So., 29./30. Mai) gesperrt

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, beginnen am kommenden Samstag, 29. Mai, die Umbauarbeiten am Knotenpunkt B 317/L 138 im Bereich des Gewerbegebiets Entenbad in Lörrach. Die Bundesstraße muss wegen der Einrichtung der Baustelle von Samstag, 29.Mai, 6 Uhr bis Montag, 31. Mai, 6 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wird über Brombach, bzw. über Steinen und Hauingen umgeleitet. Die Umleitung wird ausgeschildert.
 
Die eigentlichen Ausbauarbeiten beginnen dann am Montag, 31. Mai, und sollen bis Weihnachten abgeschlossen sein. Die Fahrbahndecke der Bundesstraße soll dann im Frühjahr 2022 erneuert werden, heißt es aus dem RP. Mit dem Ausbau des Knotens soll insbesondere das neue Zentralklinikum besser an den Verkehr angebunden werden. Langfristig werde das Klinikum an einem neuen Knotenpunkt angebunden, der sich derzeit noch in Planung befindet.
 
Um den Knotenpunkt leistungsfähiger zu machen, erhält die B 317 auf einer Länge von ca. 400 Metern eine zusätzliche zweite Fahrspur für den aus Richtung Steinen nach Lörrach fahrenden Verkehr. Die Linksabbiegespur für den aus Richtung Lörrach kommenden Verkehr wird verlängert, der Knotenpunkt wird mit einer Ampelanlage ausgestattet. Die Arbeiten werden in verschiedenen Bauabschnitten ausgeführt, sodass die Eingriffe in den Verkehr so gering wie möglich gehalten werden können. Die Zufahrt ins Gewerbegebiet (L 138) soll bis auf einzelne Tage während der gesamten Bauzeit offen bleiben.
 
Die Arbeiten werden von der Fa. Johann Joos GmbH & Co.KG ausgeführt. Die Kosten für den Straßenbau belaufen sich auf ca. 1,1 Millionen Euro. Die Ampelanlage wird mit ca. 100.000 Euro veranschlagt.
 
Das Straßenbaureferat des RP in Bad Säckingen bittet um Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

Dies ist eine Medienmitteilung des Regierungspräsidiums Freiburg.

^
Hinweise
  • Verkehrsbeeinträchtigung

Bodenuntersuchungen in der Palmstraße, nördlichen Turmstraße und Am Hebelpark


20.05.2021

Für die Umgestaltung der Palmstraße, Turmstraße und der Straße am Hebelpark laufen die Entwurfsplanungen.

Um die Planungen zu konkretisieren und wichtige Details zu klären, führt die Stadtverwaltung Bodenunteruntersuchungen durch. Hierbei wird es ab Dienstag, 25. Mai bis voraussichtlich Freitag, 11. Juni zu teilweisen Sperrungen kleinerer Straßenbereiche und einer geänderten Buslinienführung kommen.

Die ersten Geschäfte im neuen Wohn- und Geschäftshaus „Lö“ auf dem alten Postareal haben bereits geöffnet und auch die restlichen Arbeiten am Gebäude nehmen weiter Gestalt an. Im Laufe des Jahres sollen diese abgeschlossen werden. Um die Aufenthaltsqualität im direkten Umfeld zu verbessern und die Verknüpfung des Bahnhofplatzes mit der Innenstadt gestalterisch zu stärken, plant die Stadt Lörrach die Umgestaltung der Palmstraße, Turmstraße und der Straße Am Hebelpark. Gleichzeitig sollen dabei auch die unterirdischen Ver- und Entsorgungsleitungen überprüft und bei Bedarf erneuert werden. Nach derzeitigem Stand wird die Baudurchführung für die Erneuerung der Straßen und der unterirdischen Infrastruktur zwischen Frühjahr 2022 und Ende 2023 liegen.

Aktuell befindet sich die Vorbereitung der umfangreichen Maßnahme in der Entwurfsplanung, in der wesentliche technische Details geklärt und die Neugestaltung konkretisiert werden. Zur Festlegung und Überprüfung wichtiger Randbedingungen müssen geotechnische Boden- und Baugrunduntersuchungen durchgeführt werden. Diese Untersuchungen umfassen Rammkernsondierungen sowie Suchschürfe und dienen zur Erkundung des Bodenaufbaus und zur Entnahme und Analyse von Bodenproben. Im Rahmen der geplanten Untersuchungen werden im gesamten Verlauf der Straße Am Hebelpark, Turmstraße sowie Palmstraße etliche Probestellen hergestellt.

Die Durchführung der Untersuchungen erstreckt sich dabei von Montag, 25. Mai bis voraussichtlich Freitag 11. Juni. Dabei wird es in den genannten Straßen zu Einschränkungen im Parkplatzangebot sowie abschnittsweise zu halbseitigen Sperrungen kleinerer Straßenbereiche kommen. Die Verkehrsführung wird ausgeschildert. Die Anlieferung der Geschäfte bleibt erhalten. Die Zugänge zum Ärztehaus und zu den Wohn- und Geschäftshäusern sowie die Zufahrten zu Tiefgaragen und Privathöfen bleiben jederzeit frei.

In diesem Zeitraum erfolgt außerdem eine Verlegung der Buslinienführung von der Turm- und Palmstraße in die Ausweichstrecke über die Luisenstraße und Haagener Straße. Die Bushaltestellen „Hebelpark“ in der Turmstraße und „Senigallia Platz“ vor dem Landratsamt können daher nicht angefahren werden. Die Busse fahren vom Busbahnhof direkt zum Senigallia Platz, wo eine Ersatzhaltestelle eingerichtet wird, und danach weiter zur Haltestelle „Krankenhaus“. Die Stadtverwaltung bittet die Anlieger und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die Maßnahme und eventuell auftretende Beeinträchtigungen.

^
Hinweise
  • Verkehrsbeeinträchtigung

Bahnübergang Schillerstraße wegen Gleisbauarbeiten gesperrt


12.05.2021

In der Zeit von Sonntag, 30. Mai bis Mittwoch, 2. Juni werden am Bahnübergang Schillerstraße Gleisbauarbeiten im Auftrag der Deutschen Bahn durchgeführt.

Die Arbeiten erfordern eine Vollsperrung des Bahnüberganges für den Fahrzeugverkehr.

Der Fahrzeugverkehr wird gebeten auf die Bahnübergänge Hauptstraße und Baumgartnerstraße auszuweichen.

^
Hinweise
  • Verkehrsbeeinträchtigung

Archäologische Voruntersuchungen auf dem Bühl


10.05.2021

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanverfahrens „Bühl III“ liegt in einer archäologischen Verdachtsfläche.

Der Bühl gilt als siedlungsgünstiges Areal, das in der frühen Besiedlungsphase vermutlich ein- oder mehrmals besiedelt wurde. Da hier mit weiteren Funden gerechnet wird, hat das Landesamt für Denkmalpflege (LfD) die archäologische Verdachtsfläche erweitert. Diese umfasst jetzt den landwirtschaftlichen Außenbereich zwischen dem besiedelten Gebiet auf dem Bühl und der südlich liegenden „Villa Rustica“ (Römischer Gutshof).

Um Planungssicherheit zu gewährleisten und spätere Bauverzögerungen zu vermeiden, wird im Vorfeld der Erschließung und Bebauung zum Bebauungsplan „Bühl III“ eine archäologische Voruntersuchung (Sondierung) durch das Landesamt für Denkmalpflege (LfD) im Regierungspräsidium Stuttgart durchgeführt.

Zweck der Sondierung ist festzustellen, ob beziehungsweise in welchem Umfang Denkmale vorhanden sind. Ab dem 17. Mai 2021 wird das Team „Projekt flexible Prospektion“ (PfP) für die Dauer von fünf bis sechs Wochen die Sondierung durchführen.

Beim Aufbaggern der Sondierungsschnitte wird der Oberboden abgezogen und seitlich neben dem Sondierungsschnitt gelagert. Danach wird der Unterboden abgetragen, um mögliche darunterliegende archäologische Befunde sichtbar zu machen. Der Unterboden wird gesondert vom Oberboden gelagert.

Nach der Dokumentation der archäologischen Befunde und deren Kartierung werden die Sondierungsschnitte wieder verfüllt, zunächst der Unterboden, dann der Oberboden. Danach werden bis zum Beginn der Baumaßnahmen die befundfreien Flächen, der ehemaligen Bewirtschaftungsform zurückgeführt.

Sämtliche archäologische Befunde werden dokumentiert, kartiert und in einem Abschlussbericht zusammengestellt.

Parallel zur archäologischen Voruntersuchung bearbeitet das Büro Mahl Gebhardt Konzepte, München, für das Gebiet „Bühl III“ den städtebaulichen Entwurf, der Grundlage für die Erstellung des Bebauungsplans ist.

Auf Teilen der heutigen landwirtschaftlich genutzten Fläche wird ein neues Quartier in Anschluss an das bestehende Wohngebiet entstehen, entsprechend der dargestellten Wohnbauflächen im wirksamen Flächennutzungsplan. Mit der Ausweisung des Baugebiets „Bühl III“ fügt sich dieses in den Bestand ein und rundet den bebauten Bereich zum landwirtschaftlichen Außenbereich ab.

Weiterführende Informationen zur Arbeit des Landesamtes für Denkmalpflege sind hier zusammengestellt:

https://www.denkmalpflege-bw.de/denkmale/projekte/archaeologische-denkmalpflege/pilotprojekt-flexible-prospektionen/

Eine Übersicht der Halteverbotszone finden Sie hier:

^
Hinweise
  • Verkehrsbeeinträchtigung

Vollsperrung in der Hauptstraße


07.05.2021

In der Zeit vom 17. Mai bis 12. Juni wird der Kanalanschluss für das Gebäude Hauptstraße 8 gelegt. Hierzu wird die Fahrbahn in der Hauptstraße zwischen Zeppelinstraße und der Kreuzung Pestalozzistraße/ Kreuzstraße für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Der Verkehr wird über die Kreuzstraße beziehungsweise die Pestalozzistraße umgeleitet. Die Haltestelle „Bahnhof Stetten/Zeppelinstraße“ (Linie 9) in der Hauptstraße kann während der Sperrung nicht angefahren werden. Die Fahrgäste werden gebeten, auf die Haltestelle „Hauptstraße“ vor der Fridolinschule auszuweichen.

^
Hinweise
  • Verkehrsbeeinträchtigung

Sperrung des Bahnüberganges Baumgartnerstraße für Gleisbauarbeiten


07.05.2021

In der Zeit von Mittwoch, 26. Mai bis Samstag, 29. Mai werden im Auftrag der Deutschen Bahn, Gleisbauarbeiten am Bahnübergang Baumgartnerstraße durchführt. Die Arbeiten erfordern eine Vollsperrung für den Fahrzeugverkehr. Die Fußgängerquerungen über die Bahnlinie bleiben offen.

Der Verkehr wird über die Bahnunterführung Milkastraße beziehungsweise über den Bahnübergang Schillerstraße umgeleitet. Der Busverkehr der Linie 7 wird über den Bahnübergang Schillerstraße umgeleitet, sodass die Haltestellen „Niederfeldplatz“ und „Baumgartnerstraße/S-Bahn Museum/Burghof“ in dieser Zeit nicht angefahren werden können. In der Schillerstraße werden beidseitig Ersatzhaltestellen eingerichtet.

^
Hinweise
  • Verkehrsbeeinträchtigung

Fachbereich Straßen/Verkehr/Sicherheit

Stadt Lörrach
Rathaus
Luisenstraße 16
79539 Lörrach
Nach oben