Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Fahrradstrasse Campus Rosenfels

Die Stadt Lörrach hat 2019 die Verdoppelung des Fahrradverkehrs bis 2030 beschlossen. Die Einrichtung einer Fahrradstraße in der Spital- und Weinbrennerstraße ist eine Maßnahme, um Fahrradfahrern eine sichere Wegleitung durch die Stadt zu ermöglichen.

Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić: „Die neue Fahrradstraße ist ein Baustein unserer Fahrradstrategie 2025+mit dem Ziel des Gemeindesrates, den Radverkehr bis 2030 zu verdoppeln. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir zügig weitere Maßnahmen angehen und den Ausbau der Infrastruktur für den Radverkehr weiter vorantreiben.“

Für die Nutzung als Fahrradstraße bedarf es in der Spitalstraße einer Fahrbahnsanierung. Die erforderlichen Baumaßnahmen werden ab dem 16. August während sechs Wochen ausgeführt. Vom Berliner Platz bis in die Kreuzung Rain-/Weinbrennerstraße wird in sechs Abschnitten jeweils unter Vollsperrung des jeweiligen Abschnitts die Fahrbahn erneuert. Für jeden Bauabschnitt ist eine Arbeitswoche geplant. Die Durchfahrt Spitalstraße/Ötlinger Straße wird dafür zeitweise gesperrt. Für Anlieger in den Bauabschnitten kommt es zu Einschränkungen bei der Zufahrt der Grundstücke. Auch der Busverkehr wird zeitweise nicht verkehren.
Die Markierungs- und Beschilderungsarbeiten werden im Herbst ausgeführt.
Detaillierte Informationen zum Baustellenablauf werden zeitnahe vor Beginn der Arbeiten in den Medien und auf der Internetseite der Stadt Lörrach durch den Fachbereich Straßen/Verkehr/Sicherheit bekannt gegeben. Die Angrenzer erhalten zusätzlich eine Baustelleninformation per Postwurfsendung.

Warum wird die Spitalstraße als Fahrradstraße ausgewiesen?

Die Stadtverwaltung hat, auch aufgrund der bestehenden Diskussionen um den Fahrradverkehr in der Fußgängerzone, die Planung einer Radumfahrung um die Innenstadt entworfen. Damit soll ein besseres Angebot für den Fahrradverkehr geschafft werden und die Fußgängerinnen und Fußgänger im Kernbereich der Innenstadt vom Fahrradverkehr entlastet werden. Eine zentrale Maßnahme ist, die Spital- und Weinbrennerstraße als Fahrradstraße auszuweisen. Die Fahrradstraße ist ein Baustein der städtischen "Fahrradstrategie 2025+", die Infrastrukturmaßnahmen zur Steigerung und Verbesserung des Radverkehrs beinhaltet.

Fahrradstraße Spital-/Weinbrennerstraße – was ändert sich für die Verkehrsteilnehmer?

Gemäß Straßenverkehrsordnung (Zeichen 244.1, Seite 47) dürfen auf Fahrradstraßen Radfahrende nebeneinander fahren. In der neu ausgewiesenen Fahrradstraße wird der motorisierte Verkehr per Zusatzbeschilderung "Kraftwagen/Krafträder frei" zugelassen, muss sich dem Fahrradverkehr jedoch unterordnen. Radfahrende dürfen weder gefährdet noch behindert werden. Es gilt auf Fahrradstraßen eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Wenn nötig muss der Kraftfahrzeugverkehr die Geschwindigkeit weiter verringern. Die Spital- und Weinbrennerstraße sollen im Zuge der Ausweisung als Fahrradstraße auch eine durchgehende Vorfahrtsberechtigung an Kreuzungen erhalten. Parken wird ein den betroffenen Straßenabschnitten auch weiterhin möglich sein.

Nach oben