Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Besucherinnen des Lörracher Frühlingsfestes auf dem Alten Marktplatz

 Einewurde

Termine der Freitagsrunde 2022

  • Die Freitagsrunde findet jeweils von 17:00 bis 18:00 Uhr in der VHS Lörrach, Untere Wallbrunnstraße 2, statt, falls die Covid-19 Pandemie-Bedingungen dies zulassen. Wenn dies nicht möglich sein sollte, werden die Freitagsrunden wieder virtuell stattfinden. Die Termine werden jeweils rechtzeitig vorher per E-Mail bestätigt mit dem Hinweis, ob das Treffen in der VHS oder virtuell (mit den Zugangsdaten) stattfinden wird.
  • Nächste Termine der Freitagsrunde:
  • 17.06.2022
  • 15.07.2022
  • Gäste sind immer herzlich willkommen!
    Bei Fragen können Sie sich an die Städtepartnerschaftsbeauftragte Sonja Raupp: S.Raupp@loerrach.de wenden.

Filmreihe Lörrach International 2022

Die Filmreihe von Lörrach International (hier das dazugehörige Plakat) wird auch 2022 mit Filmen zu den Ländern Ukraine, England und Frankreich fortgesetzt. Aus dem aktuellen Anlass des völkerrechtswidrigen Angriffskriegs von Russland auf die Ukraine beginnt die Filmreihe zum Europatag am 9. Mai 2022 mit dem ukrainischen Dokumentarfilm "Maidan". Der Verein Lörrach International möchte damit ein Zeichen setzen, dass die Ukraine schon immer zu Europa gehört hat.
Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Filmreihe bietet auch Gelegenheit, mehr über die Arbeit von Lörrach International zu erfahren.  Details über die gezeigten Filme können dem Flyer zur Filmreihe entnommen werden.

Die Termine im Einzelnen

  • Montag, 09.05.2022 der Film "Maidan". Beginn um 19:00 Uhr im Free Cinema, Tumringer Straße 248a. Der Film vermittelt in einem beeindruckenden Zeitdokument einen hautnahen Einblick in die ukrainische Revolution im Winter 2013/2014. Der Film wird auf Deutsch gezeigt, Dauer 130 min. Der Eintritt kostet 5,00 Euro (Die Einnahmen werden an Wyschhorod gespendet).
  • Freitag, 17.06.2022 der Film "Am grünen Rand der Welt", Beginn um 19:00 Uhr im Dreiländermuseum, Basler Straße 143. Der Film nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Hardy spielt im Süden Englands um 1870 und handelt von einer schönen jungen Frau, die ihre Unabhängigkeit schätzt. Der Film ist in Englisch mit deutschen Untertiteln. Der Eintritt ist frei.
  • Freitag, 16.09.2022 der Film "Midnight in Paris", Beginn um 19:00 Uhr in der VHS, Untere Wallbrunnstraße 2.
    Woody Allen verbindet in dieser Komödie die Gegenwart durch eine originelle Zeitreise mit der goldenen Ära der 1920er Jahre. Der Film wird auf Französisch mit deutschen Untertiteln gezeigt. Er erhielt 2012 den Oscar für das beste Drehbuch. Der Eintritt ist frei.

Unterstützung der Lörracher Aktion "Hilfe für Wyschorod"

Die Frauengruppe der Freien Wähler haben am 12. März 2022 einen Kuchenverkauf zugunsten von Lörrach International für die Aktion „Hilfe für Wyschhorod“ durchgeführt. Es wurden 1700 Euro eingenommen. Diese Summe wurde für den Ankauf von Hilfsgütern für Wyschhorod genutzt. Der Verein Lörrach International bedankt sich ganz herzlich bei der Frauengruppe und insbesondere bei der Initiatorin Frau Waltraud Kilian.

Vortrag  zur aktuellen Lage in der Ukraine

In vergangenen Jahr fanden die Lörracher Osteuropa-Tage pandemiebedingt nur eingeschränkt statt. Der Vortrag zur Entwicklung in der Ukraine musste damals krankheitsbedingt entfallen und wurde inzwischen nachgeholt.
Durch die Städtefreundschaft zwischen Lörrach und Wyschhorod (liegt etwa 10 km nördlich von Kiew), haben die aktuellen Entwicklungen in der Ukraine uns in Lörrach ganz besonders betroffen gemacht.
Wie konnte es bloß kommen, dass wir nun wieder Krieg in Europa haben mit all dem Leid für die Menschen in der Ukraine? Fragen dieser Art werden immer häufiger gestellt, je länger der Krieg dauert und je schlimmer er wird.
Um dem wachsenden Bedürfnis, sich darüber auszutauschen, Rechnung zu tragen, fand am 24. März 2022 ein Vortrag von Professor Dr. Frithjof Benjamin Schenk „Die Ukraine im Fokus - Fragen, die bewegen“ im Hebelsaaal des Dreiländermuseums, Basler Straße 143 statt.

Professor Schenk ist Professor für Osteuropäische Geschichte an der Universität Basel.
Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählt die Geschichte Russlands, der Sowjetunion und des postsowjetischen Raums. Seit 2016 leitet er das Programm «Ukrainian Research in Switzerland» Nähere Information zu diesem Forschungsprogramm ist unter diesem Link zu finden.

Die Gelder, die auf dem städtischen Spendenkonto „Hilfe für Wyschhorod“ eingegangen sind, wurden genutzt, um dringend benötigte Hilfsgüter zu besorgen und nach Wyschhorod zu transportieren. Über die Details des Hilfsprojekts wurde im Anschluss berichtet. Weiterhin stellte sich die neue Initiative „Ukrainerinnen und Ukrainer in Lörrach“ vor.
Der Abend wurde von Hans Niefenthaler, Leiter der AG Osteuropa bei Lörrach International e.V., moderiert.

Lörrach International e.V.

Luisenstraße 16
79539 Lörrach

Vorsitzende(r):
Frau Dr. Susanne Daniel
Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »Lörrach International e.V.« verantwortlich.
Nach oben