Kleinod in City-Nähe: der romantische Aichele-Park

Der Aichele-Park besticht durch seine elegante Villa und einen alten exotischen Baumbestand. Er ist ein Ort der Ruhe, direkt neben der belebten Innenstadt.
 
Ihren Namen verdankt die romantische Parkanlage der Fabrikanten-Villa Aichele aus dem 19. Jahrhundert. Rokokoformen und Jugendstilelemente verleihen ihr eine spielerische Leichtigkeit.
 
Der Aichele-Park liegt direkt an der Haltestelle Burghof/Museum. Wer Lörrach besucht, kann durch den Park in Richtung City spazieren. Er ist wie gemacht für eine stadtnahe Auszeit unter schattigen Bäumen.
 
In jeder Ecke des Parks können Sie etwas entdecken: Steinskulpturen, exotische Pflanzen,  einen Unicef-Kinderrechtsbaum bis hin zu Zeugen des Zweiten Weltkriegs. Im Süden begrenzt eine denkmalgeschützte Remise die Anlage. Hier, in der „Schönfärberei“, wirkt eine Gemeinschaft diverser Künstlerinnen und Künstler. Vom Goldschmied bis zur Kunsttherapeutin.

Der Aichelepark mit Villa


Grüne Auszeit am Rande der Fußgängerzone: der Hebelpark

Einen Katzensprung vom Bahnhof entfernt liegt der Hebelpark. Sein alter Baumbestand ist ebenso einladend wie seine gemütliche Ausstattung.
 
2016 bekam er ein neues Gesicht. Seitdem wirkt der Hebelpark einladender denn je. Überlange Holzbänke und geschwungene Himmelsliegen rufen dem Besucher zu: Nimm Platz und genieß den Moment!  
 
Im vorderen, zur Fußgängerzone geöffneten Bereich, haben die Kleinen ihre Freude: Hier können sie sich an Wasserspielen, Trampolinen und anderen Spielgeräten austoben. Während sich die Eltern in Sichtweite erholen. 
 
Über allem wacht der alemannische Heimatdichter Johann Peter Hebel. In der Mitte des Parks erinnert ein überlebensgroßes Denkmal an den Lörracher Lieblingsdichter.

Der neu gestaltete Hebelpark



Von Mammut-Schaukel bis Konzert-Location: der Rosenfelspark

Der Rosenfelspark ist eine herrlich gelegene Parkanlage am Fuße der Villa Rosenfels. Mit altem Baumbestand, Tiergehege und Konzertmuschel.
 
Am Rande des Campus Rosenfels, 500 Meter vom Bahnhof Museum/Burghof entfernt, liegt der Rosenfelspark. Die großzügige Parkanlage ist Raum für Vieles: für Spaziergänge allein, zu zweit, mit Kind oder Hund. Zum Entspannen auf der Wiese. Mit Buch auf einer Parkbank. Alte Herren spielen hier Boule. Auch Konzerten kann man im Rosenfelspark lauschen. Selbst die letzte Woche des STIMMEN-Festivals findet rund um die Konzertmuschel statt.
 
Das Tiergehege mit Schafen, Ziegen und einer bunten Vogelmischung sowie die kleinen Spielplätze locken Familien mit Kindern. Der Geheimtipp aber sind die Mammut-Schaukeln: Im hinteren Teil des Parks reichen die ausladenden Äste eines Mammutbaums bis auf den Boden. An diesen lässt sich wunderbar klettern und schaukeln!

Tiergehege im Rosenfelspark


Lörrachs Grüne Lunge: der Landschaftspark Grütt

Für die Landesgartenschau 1983 schuf Lörrach seine größte Parkanlage: Mit See, Auwald, Naturlehrpfad ist das Grütt einer der liebsten Erholungsorte in Lörrach.
 
Von der Innenstadt aus erreichen Sie das Grütt in nur 20 Fußminuten. Der weitläufige Landschaftspark misst 51 Hektar. Das sind etwa 70 Fußballfelder! Eine riesige Naherholungsfläche, die für jeden Geschmack etwas bietet.
 
Ein zentraler Anziehungspunkt ist der See, dessen Panorama nicht nur im Sommer verzaubert. Die Wiesen des Parks bleiben teilweise naturbelassen. Denn das Grütt ist Wasserschutz- und Wassereinzugsgebiet. Viele Bäume im Grütt haben Lörracher Bürgerinnen und Bürger gestiftet und gepflanzt: 1982 – bei einer Aktion zum Tag des Baumes.
 
Als Ausflugsziel ist der Grüttpark bei Groß und Klein beliebt: Hier gibt es einen Naturlehrpfad, einen Rosengarten, Cafés, Restaurants und einen Campingplatz. Durch den Park führen Rad- und Spazierwege. Auch die Graffiti-Bridge-Gallery und der Hebelwanderweg durchqueren ihn. Für Sportbegeisterte gibt es Laufstrecken, ein kleines Freiluft-Fitness-Studio, einen Pumptrack, eine Skateranlage und eine Disc-Golf-Anlage.
 
Große Liegeflächen, Grillplätze und Fußball-Tore laden zum Picknicken und Spielen ein. Kinder lieben besonders die Abenteuer-Spielplätze des Grüttparks. Zum Beispiel den kleinen Wasserspielplatz mit Floß.

Der Grüttpark - ehemaliges Landesgartenschaugelände

Nächste Termine öffentliche Führung durch den Landschaftspark Grütt