Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Soldatenfriedhof Hartmannswillerkopf (Foto: Martin Hienerwadel)
Ein strategisch wichtiger Aussichtspunkt mit Blick über die Rheinebene:
„Totenberg“ oder auch „Menschenfresser“ wurde der Berg von den Soldaten im 1. Weltkrieg genannt. 30.000 deutsche und französische Soldaten ließen hier ihr Leben. Ebenso viele wurden verletzt.
 
Mit schlichten Kreuzen soweit das Auge blicken kann, wird ihrer gedacht. Ein eindringlicher Ort, um die Sinnlosigkeit eines Krieges auf sich wirken zu lassen.
Eine Gedenkstätte zum Erinnern und Innehalten. Schützengräben und Unterstände können besichtigt werden.
 
Seit 2017 informiert Sie auch ein gemeinsames deutsch-französisches Museum über die bilateralen Beziehungen nach den Weltkriegen.


Anreise

Von Lörrach erreichen Sie den Hartmannwillerkopf mit dem Auto über Mulhouse in einer Stunde. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist leider nicht möglich.
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK