Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Rosenfelspark Banner

Wir haben uns mit unserer Gästeführerin Ute Schönbett getroffen, um mit ihr über ihren persönlichen Lieblingsort, den Rosenfelspark, zu sprechen.

Warum gerade dieser Ort? Was macht diesen Ort für dich so besonders?
Mir gefällt besonders, dass der Rosenfelspark ein Ort für alle Generationen ist. Hier treffen sich Familien mit spielenden Kindern, Schülerinnen und Schüler der benachbarten Schulen verbringen hier ihre Pausen, Senioren gehen spazieren und Sportler trainieren ihre Fitness. Es ist einfach ein stadtnaher Park für alle. Vor allem darf man nicht vergessen, dass die grüne Oase früher in Privatbesitz war. Im März 1943 erwarb die Stadt Lörrach den im Volksmund „Landgut“ genannten Park. Erst seit dem Hebeltag 1950 ist die gepflegte Anlage für die Allgemeinheit geöffnet.

Tiergehege im Rosenfelspark 

Gibt es in dem Park eine ganz besondere Stelle für dich?
Mein Lieblingsplatz ist das Tiergehege. Dort treffe ich immer wieder auf „alte Bekannte“, mit denen ich ins Gespräch komme. Zudem schaue ich gerne den Tieren zu. Interessant sind auch die stillen Zeitzeugen, beispielsweise die Merkur-Statue oben bei der Villa Rosenfels, der römische „Gott der Kaufleute“ sowie einige Brunnen, die ursprünglich nicht im Park standen, liefern Querverweise zur Stadtgeschichte. Ebenso die beiden großen Felsblöcke, die bei Bauarbeiten oberhalb des Rosenfelsparks herausgesprengt und unten auf der Grünfläche platziert wurden.

Welche Geschichte gehört für dich zu diesem Ort?
Die Fabrikantenfamilie Koechlin hatte hier 1830 Grundstücke erworben, um einen englischen Garten mit einem Schlösschen anzulegen. Seit einem Besitzerwechsel und anschließenden Umbauarbeiten thront über dem Park die Villa Rosenfels. Unterhalb der Villa befindet sich ein Felsenkeller, der als Weinkeller genutzt wurde. Etwa 30 Mio. Jahre vor Beginn menschlichen Lebens lag diese Region im Meer. Bei geologischen Bohrungen wurden im Felsenkeller versteinerte Rippen einer Seekuh gefunden. Diese wurden mit der Brandung an den Strand gespült und können heute im Dreiländermuseum besichtigt werden. Der noch erhaltene Steilhang im Rosenfelspark war Teil der Steilküste.

Villa Rosenfels

Welche persönliche Geschichte verbindet dich mit diesem Ort?
Mit diesem Ort bin ich bereits mein ganzes Leben verbunden. Ganz in der Nähe wuchs ich auf und seit meiner Kindheit habe ich immer schon viel Zeit im Park verbracht. Auf dem heutigen Campus Rosenfels bin ich zur Schule gegangen und in der Rosenfels-Halle spielte ich jahrelang Basketball. Später kam ich gerne mit meiner eigenen Familie hier her und auch heute noch drehe ich hier mit meiner Fitnessgruppe meine Runden. Ich erinnere mich sehr gut an die Javaner-Äffchen. Für die Kinder war es einfach toll, diese zu beobachten. Natürlich war eine artgerechte Haltung vor Ort nicht möglich. Daher ist es auch gut, dass die Äffchen umgesiedelt wurden. Wenn ich heute regelmäßig mit meinen Eltern durch den Park spaziere, kommen mir einfach ganz viele schöne Erinnerungen in den Sinn.

Impressionen aus dem Rosenfelspark

Ute Schönbett

  • Gästeführerin Ute Schönbett im Rosenfelspark
  • Ute Schönbett ist seit 2019 Gästeführerin bei uns. Sie ist in Lörrach aufgewachsen und hat die Stadt nicht verlassen. So hat sie die Stadtentwicklung im letzten halben Jahrhundert hautnah miterlebt. Sie ist Feuer und Flamme für Lörrachs Geschichte und erforscht diese besonders gerne bei Zeitzeugengesprächen.

    Ute Schönbett bietet folgende Führungen an:
    • Lörrach - Damals und heute
    • Mein Leben. Meine Straße.
    • Stille Zeugen rund um das "Lö"
    • Stetten - Eine Zeitreise durch Lörrachs ältesten Stadtteil
    • Vom Alten Marktplatz zur "Ufhabi"
    • Burgruine Rötteln
    • Lörrach von oben
    • Neues Jahr - alte Tradition

Nächste Termine der öffentlichen Führungen mit Ute Schönbett

Sa., 11.02.23
15:30 Uhr
Mit dem Wohn- und Geschäftshaus „Lö“ hat die nördliche Innenstadt nicht zum ersten Mal ein neues Gesicht bekommen.
Erleben Sie, auf welche interessanten Spuren und Geschichten rund um den Bahnhofsplatz wir heute noch stoßen. Hier wurden beispielsweise vor über 150 Jahren Seidenbänder produziert und bis vor wenigen Jahren Briefe hinaus in die Welt versandt.

Leitung: Ute Schönbett
Veranstaltungsort: Rathaus Lörrach
Sa., 25.03.23
14:00 Uhr
Begeben Sie sich mit uns auf Zeitreise durch eine der verkehrsreichsten Straßen der Vergangenheit und erfahren Sie, welche Spuren politische Geschehnisse hinterlassen haben.

Leitung: Ute Schönbett
Veranstaltungsort: Touristinformation Lörrach

Touristinformation

Nach oben