Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
schwimmen

Die nationale Forsa-Umfrage der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft sowie der Sportausschuss des Deutschen Bundestages bestätigten kürzlich die Sorge um den Rückgang der Schwimmfähigkeit und den hohen Anstieg der nicht-schwimmenden Kinder in Deutschland.

Diese Entwicklung ist laut Lörracher Schulen, Sportvereinen und dem DLRG auch in Lörrach zu spüren, weshalb die Sportstadt den Schwimmkurs „Wir können schwimmen!“ ins Leben ruft.
Schwimmen zu können ist nicht nur gut für die Gesundheit, es kann auch Leben retten.
Insbesondere in der Sommersaison nimmt die Zahl der Schwimmunfälle in freien Gewässern und öffentlichen Bädern zu. „Aus diesem Grund ist es wichtig, frühzeitig mit dem Schwimmenlernen zu beginnen und die ersten Schwimmbewegungen bereits vor dem Schuleintritt regelmäßig zu üben“, erklärt Laura Albert, Sportkoordinatorin der Stadt Lörrach.
Schwimmen bereitet den Kindern nicht nur Spaß, sondern unterstützt sie auch in ihrer gesellschaftlichen Teilhabe. Schwimmen zu können bietet den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit mit anderen zusammen Freibäder und beaufsichtigte Freigewässer ohne Gefahren zu besuchen. In der Kurswoche vom nehmen Schülerinnen und Schüler der 3. bis 10. Klasse teil.
Eine Lehrkraft kann mit 25 Schülerinnen und Schüler keine individuelle Bewegungsförderung garantieren, die aufgrund der unterschiedlichen Leistungsniveaus insbesondere im Schwimmunterricht erforderlich ist.
Daher sind Kooperationen zwischen Schulen und Sportvereinen zu einer wichtigen Stütze in der Schullandschaft geworden.

Das Ziel der Schwimmwoche ist es, erste Schwimmbewegungen sowie die Bedeutung des Schwimmens zu vermitteln und für weitere Schwimmkurse zu motivieren.

Ihre Ansprechpartnerin

Laura Dold   Sportkoordinatorin
Telefon: 0 76 21 4 15-4 49  l.dold@loerrach.de  Weitere Informationen
Nach oben