Logo Lörrach klimaneutral
Staub-Abt_Britta

Ihre Ansprechpartnerin

Britta Staub-Abt   Fachbereichsleiterin Umwelt und Klimaschutz
Telefon: 0 76 21 4 15-555  b.staub-abt@loerrach.de  Weitere Informationen

Teilnahme an europäischen Netzwerk MUSTER

Die Stadt Lörrach arbeitet gemeinsam mit weiteren Städten in einem europäischen Netzwerk für Kommunen. Das Projekt mit dem Titel „Multi-level governance for an Integrated, Sustainable, Regional development“ (MUSTER) hat das Ziel zu den Themen lokale Demokratie und Bürgerbeteiligung gemeinsam eine effiziente, nachhaltige, regionale Entwicklung zu erarbeiten.
 
Das Projekt MUSTER ist ein Baustein aus dem Programm Europe for Citizens der EU-Kommission und wird von der Practical Utopias Agency begleitet. Die Themenfelder des Netzwerkes umfassen Kultur und Tourismus, Sozialer Zusammenhalt und Kampf gegen Armut, Innovation und Wettbewerb sowie Energie und Mobilität. Neben Lörrach beteiligen sich die Städte Città di Castello (Italien), Joué les Tours (Frankreich), Sighisoara (Rumänien) und Smolyan (Bulgarien). Das erste Arbeitsreffen fand vom 15. bis 17. Oktober 2015 in Città di Castello statt. In dem Treffen bildeten sich zwei Schwerpunktthemen heraus: Tourismus und Nachhaltige Entwicklung. Gemeinsam möchten die Städte die breite Einwohnerschaft stärker in das Handeln der Kommunen integrieren und die Bürgerbeteiligung ausbauen.

Das zweite Treffen fand im Februar 2016 in Lörrach statt. Hier wurden die Erfahrungen zum Thema Bürgerbeteiligung analysiert, um am Ende des Förderprojektes eine gemeinsame Empfehlungen für eine erfolgreiche Beteiligung auch für andere Kommunen erarbeiten zu können. Die Stadt stellte den Leitbildprozess „Lörrach gestalten. Gemeinsam“ vor. Zusätzlich fanden Exkursionen beispielsweise zum Nahwärmenetz in Stetten statt. Ein weiteres Thema war die Mobilitätsdrehscheibe am Hauptbahnhof mit ihrer Verknüpfung von Regio-S-Bahn, Bus, Fahrrad und (e)Carsharing.

Ein zentrales Thema des dritten Muster Treffen in Joué lès Tours im Juli 2016 waren lokale Produkte, null Kilometer, “farm-to-fork” Systeme. Ein Beispiel war die “Farmrundfahrt”, eine gemeinsame Verwaltungsstruktur für die Direktverkäufe von Produkten durch die Erzeuger, die eine Qualitätscharta respektieren müssen und nicht weiter als 80 km vom Standort des Verkaufs entfernt sein dürfen.

Im vierten Treffen des MUSTER-Netzes im Januar 2017 in Città di Castello haben die Teilnehmer  unter anderem europäische Projekte präsentiert, die in den letzten Jahren
gefördert wurden und die bedeutende Beiträge zur Qualität ihrer Städte geleistet haben. Ein weiteres Haupttehma des Treffens war die Vorstellung von guten Beispielen einer innovativen Wirtschaftsentwicklung der Region und die Möglichkeiten der Übertragung.

Im fünften und letzten Treffen in Smolyan im Juni fand das MUSTER-Projekt seinen Höhepunkt bei der Unterzeichnung des Memorandum of Understanding. Die Practical Utopias Agency, Koordinatorin des Projekts, stellte das Memorandum of Understanding vor, das die Grundlage für die künftige Zusammenarbeit zwischen den fünf Städten bildet. Ausgangspunkte für die künftige Zusammenarbeit sind interessante Bereiche, in denen alle oder die meisten Partner aktiv sind, wie intelligente Klima- und Energiepolitik, nachhaltige Mobilität, Kultur, Tourismus, städtische Agenda und sozialer Zusammenhalt.

Mehr Informationen in Englisch unter www.muster-europe.eu


Logo Muster



Logo Muster EU Flagge








Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK