Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Grafik zum Runden Tisch Klima
Teilnehmende können sich derzeit in Arbeitsgruppen zu sechs Themenfeldern einbringen (siehe unten auf der Seite „Zum Herunterladen“)
 
Die Arbeitsgruppen
  • treffen sich zwischen den zweimonatigen Veranstaltungen des "Runden Tisch Klima"
  • laden weitere interessierte Bürgerinnen und Bürger zu ihren Treffen ein
  • haben einen Ansprechpartner, an den sich interessierte Bürgerinnen und Bürger wenden können

Die Ansprechpartner
  • sind über ihre Emailadresse erreichbar
  • organisieren die Treffen/Videokonferenzen der Arbeitsgruppen
 
Die Arbeitsweise
Die Arbeitsgruppen orientieren sich an der klassischen Projektarbeit:
  • sie beginnen mit einer gemeinsamen Verständigung  darüber,  was sie erreicht wollen (Ziele und Ergebnisse)
  • sie definieren Vorstellungen von den aufeinanderfolgenden Schritten und dem zeitlichen Rahmen
  • dokumentieren ihre  Treffen kurz
Diese Arbeitsgruppe überlegt und konzeptioniert Handlungsmöglichkeiten, die sich mit den Aspekten „Wie komme ich innerorts von A nach B“ auseinandersetzen. Wir denken hierbei zum Teil sehr konkret: Welche Busse sollten wie fahren? Kann eine Tramverlängerung der Basler Linie 6 hilfreich sein und wenn ja, wie könnte man das realisieren? Wie sollte man in Lörrach Elektromobilität gestalten? 

Aber wir versuchen auch zu anderen Denkweisen Zugang zu finden, indem wir zum Beispiel die psychologische Seite der Kindesentwicklung bei der Nutzung von Elterntaxis hinterfragen oder auch versuchen, gänzlich „verkehrt“ zu denken in dem wir beispielsweise darüber nachdenken, was für Auswirkungen es hätte, würde man Autos aus den Städten verbannen. 
Dabei haben wir stets Nachhaltigkeit und Gemeinwohl im Blick.

Unsere Ergebnisse möchten wir in das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) einfließen lassen.

Derzeit haben sich in diesem Sinne zwei Projektgruppen gebildet, die gerne ihre Ideen teilen und sich über noch mehr Ideen freuen.

Ansprechpartner:
Lutz Knakrügge
E-Mail: mobilverkehr@rtk-loerrach.de
Die Arbeitsgruppe hat sich zum Ziel gesetzt, bereits vorhandene Ideen und Konzepte zur klimafreundlichen Stadtplanung und Energieversorgung auf die Stadt Lörrach zu übertragen und weiterzudenken.

Projektideen:
  • Sammlung von Information und Bereitstellung für die Stadt
  • Photovoltaik (PV – Wo und wie können sich Bürger informieren? Erfahrungsaustausch)
  • Wärme (Heizung alt, defekt? Neue Heizung / Nahwärmeversorgung?)
  • Regenwassermanagement für Lörrach
  • Frischluftschneise für Lörrach
  • Gebäudebau (erarbeiten neuer Ideen für einen nachhaltigen Gebäudebau)

Alle Bürgerinnen und Bürger mit Ideen und Vorschlägen sind herzlich eingeladen, die Arbeitsgruppe im Themenfeld "Stadtplanung/Wohnen/Gebäude/Energieversorgung" zu bereichern. 

Ansprechpartner:
Lutz Bohnert
E-Mail: planung_und_energie@rtk-loerrach.de
Die Arbeitsgruppe im Themenfeld „Schule“ liefert Ideen für Bildungsangebote, Aktionen und Klimaschutz-Projekte. Sie will bei Kindern und Jugendlichen ein Bewußtsein dafür schaffen, wie sich jeder Einzelne „klima-neutral“ verhalten kann. Sie  will solche Projekte auf den Weg bringen, die Schulen dazu animieren, ihre Klimaschutzaktivitäten auszuweiten.
Die Arbeitsgruppe arbeitet dazu mit der Stadtverwaltung und der Schöpflin-Stiftung zusammen
 
Projektideen:
  • Zusammenstellen eines digitalen Materialien-, Ideen- und Kontaktepools für Schulen
  • Klima-Werkstatt an Grundschulen
  • Vom Elterntaxi zum gemeinsamen Schulweg
 
Wir freuen uns über weitere Aktive! Besonders willkommen sind Menschen, und die Erfahrungen mit Kindern und Jugendlichen und mit Schulen haben.
 
Ansprechpartnerin: Mechtild Beucke-Galm
E-Mail: schule@rtk-loerrach.de
 
 

Die Arbeitsgruppe „NaturStadt“ hat sich zur Aufgabe gemacht, dazu beizutragen, dass unsere Stadt durch Begrünung lebenswerter wird. 

Bürger und Bürgerinnen erhalten in Zusammenarbeit mit der Stadt die Möglichkeit, die Biodiversität  zu fördern, CO2 zu reduzieren, Klimaveränderung entgegenzuwirken, und die Lebensqualität zu verbessern. Durch Kooperationen mit verschiedenen Organisationen, durch Information über Möglichkeiten und Fördermaßnahmen sowie durch gemeinsame Aktivitäten können wir unsere Stadt und unseren Naherholungsraum pflegen, die Vielfalt an Pflanzen und Tieren erhalten, und zur Klimaanpassung beitragen. Jeder und jede kann dabei mitmachen und mit Spaß dabei sein.

Projektideen:
  • Initiativen für mehr Baumpflanzungen
  • Patenschaften für Bäume und Baumbeete
  • Initiativen zur Vermeidung und Umgestaltung von Schottergärten
  • Förderung der Artenvielfalt
  • Fassaden und Dachbegrünung
  • Beratung von Bürger*innen und Gartenbesitzern
  • Kooperation mit anderen Organisationen wie z.B. BUND, NABU, TRUZ

Wir freuen uns über weitere Interessierte: Naturliebende, Gartenbesitzerinnen und -besitzer, Menschen mit Fachkompetenz beziehungsweise Erfahrung, beispielsweise Gärtnerinnen, Biologen, Stadtplaner, .…  Menschen die Lust haben etwas zu bewegen.

Ansprechpartnerin:
Brigitte Rau
E-Mail: naturstadt@rtk-loerrach.de

Der Leitgedanke in diesem Themenfeld ist, dass ein Wechsel zu einem nachhaltigeren Lebensstil zunächst das Wissen über gute Alternativen voraussetzt.

In diesem Sinne liegt der aktuelle Schwerpunkt der Arbeiten der Gruppe auf der niederschwelligen pragmatischen Vermittlung von geeigneten Alternativen innerhalb des Kreises aber auch für die interessierte Öffentlichkeit.

Die Erfahrung zeigt, dass viel Expertise zu nachhaltigen Alternativen in der Bevölkerung vorhanden ist. Der Ansatz von uns ist, diese aufzuspüren und zu Themenabenden einzuladen:

fairBRAUCHer-Treffs: gute Alternativen für einen nachhaltigen Konsum kennenlernen und gemeinsam das Verbrauchs- / Einkaufsverhalten ändern
  • Monatlich ein Treffen, auch mal außerhalb von Lörrach oder bei einem Unternehmen
  • Eingangsreferat(e) zum gewählten Thema
  • Diskussion / Ergänzungen aus dem Kreise der Teilnehmenden
  • Dokumentation der besten Tipps für die Öffentlichkeit
  • Feedback, wer welche Alternativen ausprobieren möchte
 
Sich gemeinsam schlau machen und dann persönliches Verhalten mit Freude ändern ….

Die Gruppe sucht Verstärkung für die Organisation von Veranstaltungen und die Dokumentation von Ergebnissen im Internet.

Ansprechpartner:
Hartmut Schäfer
E-Mail: lebensstil@rtk-loerrach.de

Die Arbeitsgruppe im Themenfeld „Wissen/Bewusstsein/Öffentlichkeitsarbeit“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein über den Klimawandel zu stärken und Wissen über die Zusammenhänge zu vermitteln. Wir wollen darüber informieren, welche Maßnahmen für den Klimaschutz auf kommunaler Ebene und auf der Ebene des individuellen Verhaltens notwendig und geeignet sind. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Bürgerinnen und Bürger zu klimafreundlichem Verhalten und zur Verringerung des individuellen CO2-Ausstoßes zu motivieren und sie für die Teilnahme an entsprechenden Projekten der Stadt und des "Runden Tisch Klima" zu gewinnen.

Projektideen:
  • Berichterstattung über den "Runden Tisch Klima" und dessen Projekte sowie über lokale Initiativen in verschiedenen Medien (Presse, eigene Website, Social Media, Radio, Informationsveranstaltungen)
  • Informationsveranstaltungen im Rahmen des RTK
  • Mitarbeit an einer Kommunikationskampagne der Stadt mithilfe von Plakaten und Flyern
  • Werbung neuer aktiver Mitglieder für den RTK

Wir wünschen uns weitere Aktive, die
  • gerne Texte verfassen
  • eine Website gestalten und pflegen
  • selbst Wissen vermitteln beziehungsweise bei der Organisation von Informationsveranstaltungen mithelfen
  • Radiosendungen machen
  • Social Media Kanäle betreuen möchten

Ansprechpartnerin:
Claudia Löwe-Hertel
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@rtk-loerrach.de

Für die Inhalte dieser Seite ist der "Runde Tisch Klima" verantwortlich.
Nach oben