Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Ein Stapel Zeitungen und ein Tablet

Schnelltests für Lörracher Bevölkerung


Die GEVITA bietet allen Einwohnern der Stadt Lörrach ab kommenden Mittwoch Gratis-Schnelltests an. Die Buchung erfolgt über ein Internet-Buchungssystem. Hierfür erweitert die GEVITA ihr Testzentrum in Lörrach-Tumringen.

Im Testzentrum der GEVITA Residenz Lörrach, das vom ambulanten Dienst der GEVITA betrieben wird, können sich seit dem 19. Februar 2021 alle Mitarbeitenden der Lörracher Kindertageseinrichtungen zweimal pro Woche auf eine Covid-19-Infektion testen lassen.

In einem zweiten Schritt hat die GEVITA die Testkapazitäten erweitert. Seit dem 01. März 2021 können sich auch alle Lehrkräfte der Lörracher Schulen zweimal wöchentlich in der GEVITA einem Schnelltest unterziehen.

Damit entstand durch die unbürokratisch und schnell auf den Weg gebrachte Kooperation zwischen der Stadt Lörrach und der GEVITA ein Schnelltestangebot für Mitarbeitende in den systemrelevanten Arbeitsbereichen „Schulen und Kindertageseinrichtungen“, das in besonderem Maß zum Infektionsschutz dieser vulnerablen Gruppen in Lörrach und im Landkreis beiträgt.

Die Bundesregierung hat in der vergangenen Woche beschlossen, jedem Bürger der Bundesrepublik einmal wöchentlich ein Schnelltestangebot zu machen und die Kosten hierfür zu übernehmen (Gratis-Schnelltest). Nach Mitteilung von OB Jörg Lutz möchte die Stadt Lörrach dieses Gratis- Schnelltestangebot so rasch als möglich umsetzen und die notwendige Infrastruktur für die Bevölkerung schaffen. Die GEVITA, so Geschäftsführer Michael Hünninger, unterstützt die Stadt über das bisherige Maß hinaus und erweitert ihr Testzentrum und das Testangebot deutlich. Für die Einwohner der Stadt werden ab Dienstag, 10. März 2021 Terminkontingente für Gratis-Schnelltest-Buchungen zur Verfügung gestellt. Die Testungen finden nach erfolgreicher Terminbuchung unter www.terminland.de/gevita auf dem Campus der GEVITA Residenz in Lörrach, Friedrich-Hecker-Str. 30 (Haus Tumringen) statt. Beachten Sie die Hinweistafeln zu Wegführung.

„Durch diese Kooperation mit der GEVITA können wir die angekündigte Teststrategie von Bund und Land konkret und praktisch in Lörrach umsetzen und der Lörracher Einwohnerschaft auch einen qualitativen Test an die Hand geben,“ bekräftigt Oberbürgermeister Jörg Lutz. „Der Vorteil des Schnelltests ist, dass GEVITA den notwendigen Nachweis ausstellen kann, der im Rahmen des Selbsttests zuhause nicht erbracht werden kann.“

Der GEVITA als infrastrukturrelevante Altenhilfeeinrichtung an den Standorten in Lörrach und Müllheim ist der Schutz der Bevölkerung vor gefährlichen Infektionen, wie mit dem SARS CoV-2-Virus, ein besonderes Anliegen. So lange die Impfungen gegen das Virus nicht den Erfolg einer „Herdenimmunität“ haben, sind Schnelltests ein wirksames Mittel, die Infektionslage zu erkennen und die Übertragung zu vermeiden, so Hünninger. Die GEVITA trägt am Standort in Lörrach Verantwortung für rund 250 Bewohner*innen und Kunden und nahezu 200 Mitarbeitende. „Wir haben ein sehr hohes Interesse daran, dass sich der Infektionsschutz in Lörrach und im Landkreis deutlich verbessert, damit auch Erleichterungen bei Besuchen in Altenhilfeeinrichtungen möglich werden und insbesondere die Bewohner*innen wieder einen abwechslungsreichen, von Geselligkeit und gemeinsamen Aktivitäten getragenen Tagesablauf genießen können.“, so Hünninger weiter.

Dies ist eine gemeinsame Medienmitteilung der Stadt Lörrach und der  GEVITA Residenz Lörrach.

Susanne Baldus-Spingler

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Baldus-Spingler   Fachbereichsleiterin Medien und Kommunikation, Ansprechpartnerin für Medienanfragen
Telefon: 0 76 21 4 15-1 07  s.baldus-spingler@loerrach.de  Weitere Informationen
Nach oben