Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Ein Stapel Zeitungen und ein Tablet

Einführung von Schnelltests für Kitas und Schulen


In Zusammenarbeit mit der Gevita Residenz Lörrach bietet die Stadt Lörrach ab dem 22. Februar 2021 Schnelltestmöglichkeiten für die Mitarbeitenden der geöffneten Lörracher Kindertageseinrichtungen an. Für die Lehrkräfte an den Schulen sowie das Personal für die Schulkindbetreuung hat die Stadt Lörrach in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Lörrach die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass ab dem 19. Februar 2021 eine kostenlose Schulung im Gebrauch der Schnelltests angeboten wird. Nachdem nicht sichergestellt werden konnte, dass das Land bis zum Schulstart am 22. Februar tatsächlich Schnelltest-Kits zur Verfügung stellen kann, hat die Stadt Lörrach auf eigene Initiative und Kosten 1500 Schnelltests über regionale Unternehmen bezogen.

Test von Kita-Personal in Gevita Residenz

Die Gevita Residenz Lörrach führt für die Mitarbeitenden der Lörracher Kindertageseinrichtungen Schnelltests durch. Hierzu hat die GEVITA ein eigens geschaffenes „Covid- 19 Schnelltestzentrum“ am Standort in der Friedrich-Hecker-Straße (Haus Tumringen) eingerichtet. Als Mitglied im Vorstand der Überbetrieblichen Kindertagesstätte e.V. besteht ein enger Bezug der Gevita zum Bereich Kinderbetreuung. Die Schnelltests werden durch geschultes Pflegepersonal des ambulanten Dienstes „Pflege Zuhause“ der Gevita vorgenommen. Die Anmeldung zum Test erfolgt über eine Internetplattform.

Schulungen von Lehrkräften und Personal in der Schulkindbetreuung

Das Land Baden-Württemberg hatte Antigen-Schnelltests aus eigenen Beständen zur Verfügung gestellt. Die Stadt hat auf die spontane Abfrage des Landes sofort reagiert und die entsprechende Anzahl an Testkits für das Personal aller Schulen und Kitas gemeldet. Im nächsten Schritt hat die Stadt das Konzept des DRK Landesverbandes Badisches Rotes Kreuz für die Schulung übernommen. Somit können sich ab dem 19. Februar Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Schulen als Tester ausbilden lassen und im Anschluss selbst Tests an Kolleginnen und Kollegen durchführen.

Inhalte der Schulung sind der Anwendungszweck der Antigen Schnelltests, Informationen zu Hygiene, Händedesinfektion und Händewaschen, das Anlegen einer persönlichen Schutzausrüstung, Voraussetzungen, Ablauf und Durchführung eines Antigen-Schnelltest sowie die praktische Einweisung in die Abstrichabnahme mit Durchführung eines Schnelltest.

Weiterentwicklung der Teststrategie zur vereinfachten Handhabung der Schnelltests

In der Fortschreibung der bestehenden Teststrategie setzt das Land auch auf Schnelltests zur Selbstanwendung, um ausreichend Testkapazitäten für Baden-Württemberg zu sichern. Diese sollen auch von nicht medizinisch geschultem Personal angewandt werden können.

„Es ist uns sehr wichtig, durch die kommunale Organisation der Schnelltests für die größtmögliche Sicherheit für die Mitarbeitenden in den Kitas und Schulen zu sorgen“ erklärt Oberbürgermeister Jörg Lutz. „Die Durchführung von Schnelltest ist zusammen mit den Hygieneregeln eine wichtige Säule in der Eindämmung der Corona-Pandemie.“

Susanne Baldus-Spingler

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Baldus-Spingler   Fachbereichsleiterin Medien und Kommunikation, Ansprechpartnerin für Medienanfragen
Telefon: 0 76 21 4 15-1 07  s.baldus-spingler@loerrach.de  Weitere Informationen
Nach oben