Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Ein Stapel Zeitungen und ein Tablet

Solidarität in Lörrach – Hilfsangebote während der Corona-Krise


Aufgrund des aktuellen geringen Bedarfs, wurde die Übersicht wieder von der städtischen Internetseite entfernt.
 
Innerhalb kurzer Zeit sind im März und April Beratungs- und Gesprächsangebote, aber auch Einkaufsdienste und kleinere Unterstützungsangebote für Seniorinnen und Senioren entstanden wie beispielsweise das Angebot, Medikamente abzuholen oder den Hund auszuführen. Nach den schrittweisen Lockerungen der Corona-Verordnung des Landes, wurden seit einigen Wochen laut Auskunft der einzelnen Initiativen und Organisationen kaum mehr Hilfen angefragt, weshalb viele Angebote mittlerweile eingestellt wurden. Signalisiert wurde jedoch grundsätzlich die Bereitschaft, die Angebote wiedereinzurichten, sollten die Infektionszahlen wieder deutlich ansteigen und dies erforderlich machen. Für diesen Fall werden alle Hilfsangebote auch wieder unter www.loerrach.de veröffentlicht.
 
Oberbürgermeister Jörg Lutz dankt allen Helferinnen und Helfern für ihre spontane und rasche Hilfebereitschaft in dieser Krisensituation. Gerade viele jüngere Menschen haben sich engagiert und damit große Solidarität mit Älteren demonstriert. Die Krise zeige aber auch deutlich, dass Nachbarschaft häufig gut funktioniere und viele Menschen aufeinander schauen und gerne helfen, wo es nötig ist.
 
Ein weiteres Symbol der Solidarität in Lörrach sind die #lörrachhältzusammen-Ansteck-Pins, mit denen Bürgerinnen und Bürger sowie Besucherinnen und Besucher der Stadt lokale Hilfsorganisationen unterstützen können. Diese werden nicht verkauft, sondern sind in verschiedenen Institutionen in der Stadt gegen eine Spende erhältlich. Die #lörrachhältzusammen-Pins gibt es unter anderem an der Infothek im Rathaus, in den Ortsverwaltungen Haagen, Hauingen und Brombach, in der Touristinformation, der Stadtbibliothek und im Dreiländermuseum.  Die eingenommenen Spenden werden den Aktionen „Hilfe zum Helfen“ der Badischen Zeitung sowie "Leser helfen Not leidenden Menschen" des Verlagshauses Jaumann zur Verfügung gestellt. Beide unterstützen hilfsbedürftige Menschen im Landkreis Lörrach.
Susanne Baldus-Spingler

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Baldus-Spingler   Fachbereichsleiterin Medien und Kommunikation, Ansprechpartnerin für Medienanfragen
Telefon: 0 76 21 4 15-1 07  s.baldus-spingler@loerrach.de  Weitere Informationen
Nach oben