Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Ein Stapel Zeitungen und ein Tablet

Wichtige Leihgaben gehen aus dem Dreiländermuseum ins Historische Museum Basel


Mit vielen verschiedenen Aktionen wird durch das Interreg-Projekt „Die Dreiländersammlung“ deutlich, wie bedeutend die Lörracher Museumssammlung für das gesamte Oberrheingebiet ist. Nur vor diesem Hintergrund fördert die EU den Bau des Museumsdepots in Lörrach mit 1,76 Millionen Euro. Unterstützt werden zusätzlich aber auch die Partner des Dreiländermuseums für ihre Aktivitäten, so das Historische Museum Basel für seine Ausstellung Grenzfälle – Basel 1933–1945.
 
Eine Kunstspedition hat im Rahmen der Zusammenarbeit nun wichtige Leihgaben aus dem Dreiländermuseum für die Basler Ausstellung abgeholt. Dazu gehört eine Rolle von dem Stacheldraht, mit dem im Zweiten Weltkrieg die Nationalsozialisten die Grenze zwischen Riehen und Lörrach abgeriegelt hatten. Auch die Schirmmütze von Gauleiter Robert Wagner, des damals ranghöchsten badischen Nationalsozialisten, gehört zu den besonderen Leihgaben aus dem Dreiländermuseum, das die größte Museumssammlung zur NS-Zeit am Oberrhein besitzt. Die Schirmmütze war zuvor an das Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart entliehen, obwohl den Stuttgarter Kollegen klar war, dass sie diese noch vor ihrem Ausstellungsende nach Lörrach zurückbringen müssten. Doch auf Grund der Bedeutung des Exponates nahmen sie diesen Sonderaufwand in Kauf.
 
Die Ausstellung „Kunst und Nationalsozialismus“ im Dreiländermuseum ist für das Publikum ab 8. August zugänglich, die Partnerausstellung Grenzfälle – Basel 1933–1945 in der Barfüsserkirche in Basel ab dem 21. August. Ursprünglich war eine Eröffnung beider Ausstellungen am 7. und 8. Mai, 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges, geplant. Dies musste wegen der Corona-Pandemie verschoben werden und die geschlossenen Grenzen verhinderten im Frühjahr den nun erfolgten Transport der Exponate nach Basel.

Dies ist eine Medieninformation des Dreiländermuseums.
Susanne Baldus-Spingler

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Baldus-Spingler   Fachbereichsleiterin Medien und Kommunikation, Ansprechpartnerin für Medienanfragen
Telefon: 0 76 21 4 15-1 07  s.baldus-spingler@loerrach.de  Weitere Informationen
Nach oben