Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Ein Stapel Zeitungen und ein Tablet

Bühl III: Vorbereitung des städtebaulichen Wettbewerbs mit Beteiligung der Bürgerschaft


Mit dem Plangebiet Bühl III wendet die Stadt Lörrach nach eingehender Vorbereitung und Analyse das Modell erstmals an.
                                                                     
Nach der Vorstellung des aktualisierten Zeitplans und der Priorisierung für die neuen Wohngebiete im November 2018 konkretisiert die Stadtverwaltung die weitere Planung für das Gebiet Bühl III.
Die Grundlagenermittlung wurde in den vergangenen Monaten vertiefend fortgeführt.  Die Flächen befinden sich nunmehr überwiegend im Eigentum der Stadt Lörrach, eine Grundvoraussetzung für die weiteren Vorbereitungen. Die Belange der Archäologie wurden geprüft. Grund dafür ist die nahegelegene Römervilla (Villa rustica) in Brombach. Die zuständigen Behörden, das Landratsamt wie auch das Regierungspräsidium Freiburg bestätigten, dass das Vorhaben keine Auswirkungen hat. Die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für eine mögliche Nutzung von Fernwärme auf dem Bühl, die Artenschutzrechtliche Prüfung wie auch des Verkehrsgutachtens werden in den städtebaulichen Wettbewerb integriert. Mit diesen Vorbereitungen hat die Verwaltung die erste Phase des Vier-Phasen-Modells „Vorbereiten & Analysieren“ abgeschlossen.
 
Mit der frühzeitigen Information der politischen Gremien im AUT am 29. Mai zum Vorbereitungsstand beginnt aktuell die zweite Phase „Informieren & Aktivieren“.  Dem städtebaulichen Wettbewerb ist die Beteiligung der Bürgerschaft vorgeschaltet. Dieser Beteiligungsprozess wird von einem professionellen Büro begleitet und in zwei Schritte gegliedert. Im ersten Schritt werden die Anwohnerinnen und Anwohner zu einem Gespräch eingeladen, um Informationen und Anregungen in Vorbereitung des städtebaulichen Wettbewerbs auszutauschen. Hierzu erfolgt zeitnah eine persönliche Einladung. Im zweiten Schritt findet ein öffentlicher Bürgerworkshop mit Ortsbegehung statt. Hier werden die Planungsziele präsentiert und gemeinsam in kleineren Gruppen diskutiert. Die Ergebnisse dieser beiden Schritte der zweiten Phase des Beteiligungsmodells werden den Planern wichtige Hinweise geben. Beide Termine finden in Brombach statt und sind für Juli 2019 geplant.   
Im Anschluss daran beginnt die dritte Phase „Einbinden & Planen“ mit der Auslobung des städtebaulichen Wettbewerbs mit rund zehn teilnehmenden Büros. Im Auslobungstext wird ein Aufgabenkatalog für die teilnehmenden Planer verfasst, womit die grobe Zielrichtung der Planung bestimmt wird. In den Wettbewerb werden der Ortschaftsrat Brombach, die Fraktionen des Gemeinderats wie auch die Bürgerschaft eingebunden. Die Mitwirkung eines Repräsentanten aus der Bürgerschaft ist für die Sitzung des Preisgerichts geplant. Der prämierte Entwurf des städtebaulichen Wettbewerbes wird eine Empfehlung des Preisgerichtes sein, der in einer öffentlichen Ergebniswerkstatt vorgestellt wird.
„Nach dieser intensiven und breiten Vorbereitung unseres Vorhabens Bühl III im Rahmen des Beteiligungskonzeptes haben wir eine solide Grundlage und können eine gut abgestimmte Planung dem Gemeinderat zur Entscheidung vorlegen,“ unterstreicht Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić Sinn und Nutzen des Beteiligungsverfahrens. „Wir bleiben auch weiterhin im ehrgeizigen Zeitplan, die Bürgerbeteiligung beginnt im Juli, im September wollen wir den Beschluss zur Auslobung des Wettbewerbs herbeiführen und freuen uns, die Ergebnisse im Frühjahr 2020 vorstellen zu können.“
Susanne Baldus-Spingler

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Baldus-Spingler   Fachbereichsleiterin Medien und Kommunikation
Telefon: 0 76 21 4 15-1 07  s.baldus-spingler@loerrach.de  Weitere Informationen
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK