Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Ein Stapel Zeitungen und ein Tablet

Neues Parkleitsystem bringt Verbesserungen für Autofahrer


Im Juli 2016 hat der Gemeinderat dem Aufbau eines neuen Parkleitsystems für das Lörracher Stadtgebiet zugestimmt und die Stadtwerke mit der Umsetzung beauftragt. Ziel war der Aufbau eines dynamischen PLS im gesamten Stadtgebiet Lörrach, welches als nützliches Informationssystem Parkplatzsuchende über Parkierungsmöglichkeiten informiert und dadurch den Suchverkehr reduziert. „Das Parkleitsystem vermeidet Parksuchverkehr und reduziert dadurch auch Lärm und Abgase“, hebt Bürgermeister Dr. Michael Wilke hervor und ergänzt, „die verbesserte Beschilderung im Zusammenspiel mit den aktuellen Auslastungszahlen der Parkhäuser wird für eine bessere Verteilung und weniger Stau vor einzelnen Parkhäusern sorgen.“ Denn zusätzlich zu den bestehenden Standorten erweitern neue Anzeigentafeln, beispielsweise die Ortseinfahrt Nord, das System und informieren so den Autofahrer früher als bisher über freie Plätze in den Parkhäusern. Komplettiert wird das System durch das bestehende statische Wegweisungsnetz.
 
Den Auftrag zur Realisierung des Projektes hatte die Firma SWARCO Traffic Systems erhalten. Der Eigenbetrieb Werkhof unterstützte die Fachfirma beim Aufbau als auch beim Betrieb des Systems.
 
Die Anzeigetafeln des neuen Systems werden via Funk mit einem zentralen Rechner synchronisiert. Dadurch sind keine Erdleitungen mehr notwendig, und eine flexible Umsetzung ist möglich. Zukünftige Änderungen durch neue oder wegfallende Parkhäuser sind einfach möglich. Jedes Parkhaus erfasst seine Belegungsdaten einzeln und sendet diese via Funk an den Zentralrechner im Werkhof, der wiederum die einzelnen Schilder mit den nötigen Informationen versorgt.
 
Parkplatzsuchende werden durch das neue System über drei Hauptachsen – die Achse Nord, die Achse Süd und die Achse West – zu den Parkhäusern geführt. Die dynamischen Schilder wurden entlang der Haupteinfahrtsstraßen sowie in der Kernstadt aufgestellt beziehungsweise die bestehenden defekten Schilder wurden erneuert. Das gesamte System wurde auf 17 Standorte inklusive Controller mit insgesamt 34 Parkleitwegweisern sowie 4 statische Kopfschilder am Beginn einer Leitwegweisung verteilt.
16 Standorte sind bereits montiert. Beim Standort Basler Straße müssen noch Grundstücksfragen geklärt werden, anschließend wird auch dieser Standort realisiert.
 
Beteiligt sind alle städtischen Parkhäuser (Parkhaus Am Markt, Parkhaus Bahnhof, Parkhaus Wallbrunn, Parkhaus Rathaus) sowie die privaten Parkhäuser (Parkhaus Karstadt und Parkhaus Am Burghof).
Durch das flexible Funksystem ist eine spätere Eingliederung von weiteren Parkhäusern problemlos möglich. „Das Parkleitsystem ist ein wichtiger Baustein im städtischen Mobilitätsmanagement. Ab sofort lässt sich der Parksuchverkehr besser organisieren und zudem lässt sich das System an die zukünftige strategische Verkehrsplanung anpassen“, resümiert Oberbürgermeister Jörg Lutz.
 
Die Gesamtinvestitionskosten in Höhe von 210.000 Euro werden aus dem Etat der Stadtwerke finanziert. Bei Gesprächen mit den privaten Parkhausbetreibern wurde eine Kostenbeteiligung vereinbart. Jeder private Parkhausbetreiber zahlt anteilig seiner Stellplätze am System mit.
 
Die Stadtwerke Lörrach verantworten das Parkleitsystem und koordinieren den Betrieb. Der technische Ablauf wird vom Werkhof Lörrach umgesetzt. Die Wartung und Instandhaltung übernimmt die Firma SWARCO.
Susanne Baldus-Spingler

Ihre Ansprechpartnerin

Susanne Baldus-Spingler   Fachbereichsleiterin Medien und Kommunikation
Telefon: 0 76 21 4 15-1 07  s.baldus-spingler@loerrach.de  Weitere Informationen
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK