Herr
Franz-Josef Friederichs
Technischer Leiter Stadtgrün
Telefon:
0 76 21 4 15-6 63
Fax:
0 76 21 4 15-665

Grünflächen und Parkanlagen verschönern das Stadtbild

Gepflegte Grünflächen und Bäume prägen das Erscheinungsbild unserer Stadt. Sie bereichern den Alltag der Lörracher Bürger und bereiten unseren Gästen einen freundlichen Empfang. Der Frühling wird durch blühende Teppiche von Krokussen und Narzissen eingeleitet. Sommerblumen, Stauden und Rosen bringen farbige Akzente und verstärken das Erleben der Jahreszeiten. Lörrachs vielseitige Parkanlagen sind beliebte Orte für Freizeit und Erholung.

Bäume in der Stadt


Die 10.000 städtischen Bäume in Lörrach sorgen zusammen mit den vielen Tausend Bäumen auf Privatgrundstücken für eine gute Lebensqualität in der Stadt. Bäume tragen wesentlich zur Verbesserung des Stadtklimas bei, sie filtern Staub, spenden Schatten und produzieren Sauerstoff. Zudem sind sie ein wichtiger Lebensraum für Vögel und Insekten.
Die städtischen Bäume werden regelmäßig auf ihre Verkehrssicherheit hin überprüft. Aus diesen Kontrollen werden die notwendigen Baumpflegearbeiten abgeleitet.

Hauptbaumarten der rund 10.000 städtischen Bäume sind Ahorn (20 %), Linde und Platane (je 7 %), Hainbuche (6 %), Esche (4%) sowie Eiche und Birke (je 3 %).

Lörrachs Parkanlagen


Der Rosengarten im Landschaftspark Grütt Der rund 50 Hektar große Landschaftspark Grütt, angelegt zur Landesgartenschau 1983, ist ein attraktives Naherholungsgebiet mit vielfältigen Angeboten. Auf dem weitverzweigten Wegenetz bewegen sich Spaziergänger, Radfahrer und Inline-Skater. Drei Spielplätze, ein Bolzplatz, eine Skater- und eine Streetball-Anlage werden rege genutzt. Mehrere Grillstellen laden zu gemütlichen Treffen in freier Natur ein. Wer es etwas ruhiger mag, findet im Rosengarten auf einer Bank oder im Rosengartencafe ein ruhiges Plätzchen mit schönem Blick auf die Rosenbeete, den Grüttsee und die Burg Rötteln.

Frühlingsstimmung im Rosenfelspark Der knapp drei Hektar große Rosenfelspark ist Teil eines ehemaligen Landguts, das 1942 von der Stadt erworben wurde. Ein kleines Tiergehege mit Schafen, Ziegen, Enten, Gänsen, Pfauen und Wellensittichen zieht viele Besucher an. Boule-Spieler treffen sich regelmäßig im Park zu ihrem geselligen Spiel, zwei Spielplätze stehen für die kleinen Besucher zur Verfügung. Eine große Rasenfläche am südlichen Ende des Parks wird für Ballspiele, Bewegung und Picknick genutzt.

Am südlichen Rand der Innenstadt lädt der rund 1,5 ha große Aichelepark zum Ausruhen im Schatten alter Bäume ein. Er war ebenfalls früher in Privatbesitz und wurde 1960 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Der Hebelpark, nur 0,5 Hektar groß ist eine kleine grüne Oase in der Innenstadt von Lörrach. Er wird geprägt durch den alten Baumbestand, das Hebeldenkmal, den Springbrunnen und die bunten Blumenbeete.



Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK