Fachbereich Medien und Kommunikation

Pressemitteilung

Richtfest der Sporthalle Brombach


Zimmermann Philipp Illmann hat den Richtspruch gesprochen

Oberbürgermeister Jörg Lutz und Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić feierten gemeinsam mit Vertretern des Gemeinderats, der Ortsvorsteher, der Vereine, den Architekten, Fachplanern und Nachbarn und den am Bau beteiligten Firmen das Richtfest.
Nach dem Richtspruch durch den Zimmermann Philipp Illmann von der Firma Holzbau Amann aus Weilheim-Bannholz wurde das Richtfest mit rund 80 Personen gefeiert.
Oberbürgermeister Jörg Lutz, der zuständige Architekt Martin Ritz, und Ortsvorsteherin Silke Herzog zeigten sich in ihren Grußworten erfreut über den Baufortschritt. Jörg Lutz betonte in seiner Ansprache die Bedeutung des Neubaus für die Stadt Lörrach, den Ortsteil Brombach, die Vereine und die Schulen.
 
Die Entwicklung der Sporthalle
Im Jahr 2014 hatte die Stadt gemeinsam mit der benachbarten Schöpflin-Stiftung einen einstufigen, nicht offenen Ideen- und Realisierungswettbewerb für den Bau der Sporthalle und die städtebauliche Entwicklung des Geländes ausgelobt. Die Wettbewerbssieger, das Büro Wick und Partner aus Stuttgart für den städtebaulichen Entwurf und das Büro Glück & Partner aus Stuttgart für die Planung der Halle wurden mit den jeweiligen Planungen beauftragt. Das Büro Glück und Partner wurde von der Stadt mit der Planung für den Neubau einer dreiteiligen Ballsporthalle mit Wettkampf- und beschränkter Veranstaltungsnutzung sowie Zuschauertribüne beauftragt. Der Gemeinderat stimmte im Jahr 2016 der Planung und Kostenberechnung zu.
Nach dem ersten feierlichen Spatenstich im Oktober 2017 wurde mit den Erdarbeiten und der Umverlegung von Leitungen begonnen. Der Baubeginn für den Rohbau erfolgte im April 2018.
Ein Jahr später sind der Rohbau und der Dachstuhl fertiggestellt. Die Dachabdichtungs- und Fassadenarbeiten sind in vollem Gang. Die haustechnischen Gewerke haben ebenfalls mit der Rohinstallation begonnen. 
Die Baufertigstellung ist für März 2020 vorgesehen, sodass die neue Halle den Nutzern im April 2020  übergeben werden kann.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK