Fachbereich Medien und Kommunikation

Pressemitteilung

Einweihung von drei Straßen im Baugebiet „Belist“


Ortsvorsteher Horst Simon, Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić und Judith Eichin

Bereits im September 2016 beschäftige sich der Fachbereich Vermessung der Stadt Lörrach und der Ortschaftsrat mit der Benennung von vier Straßen im Baugebiet „Belist“.
Der Gemeinderat beschloss am 26. Januar 2017 die Benennung der Straßen „Willi-Eichin-Straße“, „Beliststraße“ und „Zum Burgblick“ und „Am Anger“.
 
Die „Willi-Eichin-Straße“ wurden nach dem Haagener Kunstradfahrer und zweifacher Weltmeister im Einer-Kunstradfahren (1966 und 1970) Willi Eichin benannt. Dieser Vorschlag stammt von einem Haagener Bürger. Der Ortschaftsrat Haagen hat bereits 2012 beschlossen, künftig eine Straße im Baugebiet „Belist“ nach Willi Eichin zu benennen. Willi Eichin wurde in Haagen 1943 geboren und verstarb im Jahre 2002. Die historische Bezeichnung (Gewannname) „Belist“ für das Areal bildet die Grundlage für die „Beliststraße“. Im nördlichen Bereich des Baugebietes wurde für die kleine Stichstraße die Bezeichnung „Zum Burgblick“ gewählt. Von dieser Straße aus hat man einen schönen Blick auf die Burg Rötteln.
Die Straße „Am Anger“ wurde gewählt, um der zentralen Bedeutung der künftigen Straße gerecht zu werden. Diese Straße wird voraussichtlich im Jahre 2020 gebaut und beschildert.
Die Verkehrsfreigabe für die „Willi-Eichin-Straße“, die „Beliststraße“ und Straße „Zum Burgblick“ erfolgte bereits im Oktober 2018. „Das Baugebiet Belist ist ein wichtiger Schritt in unserem Ziel, ausreichend Wohnraum zu schaffen“, erklärt Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdić. „Mit der Fertigstellung der Infrastruktur kann die Bebauung nun zügig voranschreiten“.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK