Fachbereich Medien und Kommunikation

Pressemitteilung

Zum 90. Geburtstag von Herbert Bohnert


Ab 13. Dezember ehrt das Dreiländermuseum den Lörracher Künstler mit einer Ausstellung im Hebelsaal. Mit Brunnenskulpturen ist Bohnert auch im öffentlichen Raum vertreten: den Zundelbrunnen in Stetten hat er ebenso entworfen wie den Friedhofsbrunnen in Haagen. Auch mit seinen kunsthandwerklichen Kursen in der Kaltenbach-Stiftung ist er vielen Menschen in guter Erinnerung. Die Familie Kaltenbach gehörte zu den wichtigen Förderern seiner Kunst.
 
Der Lörracher Bildhauer und Grafiker Herbert Bohnert wurde am 4.12.1928 geboren. Nach einer Drechslerlehre studierte er zunächst Bildhauerei an der Staatlichen Kunsthandwerkschule in Bonndorf im Schwarzwald bei Walter Schelenz, später besuchte er beim Schweizer Maler Walter Bodmer in der Kunstgewerbeschule Basel Kurse in Aktzeichnen und Anatomie. Entscheidend für sein plastisches Schaffen wurde Mitte der 1950er Jahre sein Studium an der Academia di Belle Arti di Brera in Mailand bei Marino Marini.
 
Ab 1956 war Bohnert freischaffend tätig, fertigte Skulpturen, Keramiken und Reliefs. Auf grafischer Ebene gehören Zeichnungen, Holzschnitte und Lithographien zu seinen bevorzugten Verfahrenstechniken. Bekanntheit erlangte er in der Region auch durch Brunnenskulpturen wie den Zundelbrunnen in Stetten oder den Friedhofsbrunnen Haagen. In den 1960er und 70er Jahren wird für ihn der Farbholzschnitt wichtig, später konzentrierte er sich auf Plastik und Skulptur und arbeitete als Bildhauer zunehmend abstrakt.
 
Herbert Bohnert verstarb bereits mit 65 Jahren auf dem Höhepunkt seiner künstlerischen Arbeit und hinterließ ein reichhaltiges Werk. Das Dreiländermuseum zeigt zu seinem 90. Geburtstag im Hebelsaal ab 13. Dezember aus seinem Museumsdepot grafische Arbeiten zumeist aus den 1980er Jahren sowie einige plastische Werke aus dem Rathaus und dem Besitz der Familie.


Dies ist eine Medienmitteilung des Dreiländermuseums Lörrach.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK