Behindertenbeirat
Herr
Jan Wenner
Stellvertrender Fachbereichsleiter Rechnungsprüfung
Telefon:
0 76 21 4 15-447
Fax:
0 76 21 4 15-427
Zimmer 9.13

Aktivitäten 2018

12. und 13. Oktober 2018
“Kino für alle”
Auch die diesjährige Ausgabe konnte wieder als Erfolg verbucht werden. Die Filme “Mein Blind Date mit dem Leben” und Simpel” lockten wieder viele Besucher in den Hebelsaal.

September 2018
Begehungen In Brombach und Lörrach
im Rahmen des Fußverkehrschecks fanden im Ortskern von Brombach und in der nördlichen Innenstadt Lörrach Begehungen statt. Mitglieder des Beirats nutzten die Möglichkeit, um auf Verbesserungen zur Barrierefreiheit hinzuwirken.

6. September 2018
Treffen mit dem Leiter Marketing und Qualität der SBB GmbH
Mit der SBB GmbH wurden vor Ort bzw. auch durch eine Bereisung verschiedener S-Bahn-Stationen im Stadtgebiet behindertenspezifische Belange wie Gleislage im Verhältnis zum Bahnsteig, Ansage in den Zügen, Ausstattung der Triebzüge, Zugangsfindung von blinden und sehbehinderten Menschen in das Fahrzeug etc. besprochen und mittels Rollstuhl auch demonstriert. Die SBB GmbH zeigte sich wiederum als interessierter und offener Gesprächspartner in Bezug auf die Belange behinderter Menschen.

7. August 2018
Öffentlicher Personennahverkehr in Lörrach
In einem Gespräch mit den Stadtwerken erörterte die im Behindertenbeirat tätige Arbeitsgruppe die Themen Bus und Bahn in Lörrach. Es wurde besprochen, was gut und weniger gut läuft. Man möchte hierzu im Austausch bleiben.

26. Juli 2018
Workshop zur Neuen Homepage der Stadt Lörrach
Einwohner der Stadt Lörrach waren eingeladen, sich bei der Gestaltung der neuen Homepage einzubringen. Der Behindertenbeirat achtete darauf, dass die Barrierefreiheit ausreichend berücksichtigt wird.

16. Juli 2018
Auftakt-Workshop zum Fußverkehrs-Check
Welche Belange haben verschiedenste Akteure als Fußgänger? Dies wurde in dieser Veranstaltung erörtert. Mitglieder des Beirats brachten sich hier ein. Mit zwei beispielhaften Begehungen im September wird die Veranstaltung fortgesetzt.

7. Juni 2018
Wie lebt man, wenn man nichts sieht?
In der zweiten Klasse der Karl-Rolfus-Schule stand das Thema "Sinne" auf den Unterrichtsplan. Dirk Furtwängler berichtete, wie man ohne Sehsinn lebt und beantwortete die Fragen der neugierigen Schülerinnen und Schüler.

Mai und Juni 2018
Wie lebt man als Blinder oder Rollstuhlfahrer?
Beim Verein ZEITBANKplus berichteten Dirk Furtwängler und Oskar Sommer in zwei Vorträgen aus ihrem Leben. Schwerpunktmäßig ging es um die Frage, was für Assistenz benötigt wird und welche Hilfsmittel das Leben erleichtern können. ZEITBANKplus ist eine Organisation, in der sich die Mitglieder gegenseitig Hilfe anbieten können.

5. Mai 2018
Tag der Städtebauförderung
Im Rahmen des Tages der Städtebauförderung beteiligte sich der Behindertenbeirat mit einer Blindführung durch das Zollquartier. Die Teilnehmer bekamen die Gelegenheit, das Grenzgebiet aus einer anderen Perspektive zu erleben. Die Veranstaltung wurde von der IBA Basel organisiert.

19. Januar 2018
Besuch des „Gläsernen Unterrichts“ in der Karl-Rolfus-Schule
Mitglieder des Behindertenbeirats hatten die Gelegenheit, im Rahmen des Angebots „Gläserner Unterricht“ eine Schulstunde in einer Inklusionsklasse der Karl-Rolfus-Schule zu erleben. Sie begegneten neugierigen Kindern, die auch Fragen an die Beiratsmitglieder hatten. Zuvor informierte die Gesamtschulleiterin über das Konzept der Schule.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK