Logo Tempus Fugit

Frau
Yvonne Eyhorn
Stellvertretende Fachbereichsleiterin, Teamleiterin Soziales/Zuschüsse
Telefon:
0 76 21 4 15-249
Fax:
0 76 21 4 15-501
Zimmer 3.17

Keine Angst.....mit Zivilcourage - eine Kampagne für mehr Zivilcourage

Den angedrohten Suizidversuch einer jungen Frau auf dem Dach des Rathauses und die nachfolgende Eskalation der Situation auf dem Rathausplatz, hatte der Arbeitskreis Kommunale Kriminalprävention zum Anlass genommen, sich mit dem Thema Zivilcourage zu befassen.

In Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung entwickelte die Theatergruppe Tempus fugit Straßentheaterszenen, die körperliche oder verbale Gewalt darstellten. Tempus fugit spielte diese Szenen sehr realistisch in der Lörracher Innenstadt, um Passanten so auf das Thema aufmerksam zu machen. Ziel war Menschen zur Zivilcourage, zum Einschreiten bei Gewalt oder Diskriminierung zu ermutigen und der Gleichgültigkeit entgegenzuwirken.
Parallel dazu beschäftigte sich eine Podiumsdiskussion mit dem Thema. 

Aus den ersten Ideen entwickelten Polizei, Tempus fugit und Stadtverwaltung ein Konzept, das den Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen in Lörrach ein Forumtheater zur Zivilcourage anbietet. Gezeigt werden einzelne Szenen zu Themen wie Mobbing, Alkoholmissbrauch, Sachbeschädigung oder Diebstahl. Im Nachhinein können sie sich direkt in den Handlungsverlauf einmischen, indem sie in die Rolle des Opfers, des Täters oder des Passanten schlüpfen und so den Ausgang selbst in andere Richtungen lenken.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK