Dienstleistung

Grundstückswertermittlung beantragen

Erstattung eines Gutachtens über den Verkehrswert eines Grundstücks
Wenn Sie ein bebautes oder unbebautes Grundstück verkaufen wollen oder aus anderen Gründen (z.B. anlässlich einer Erbauseinandersetzung) am Grundstückswert interessiert sind, kann es notwendig sein, den Verkehrswert (Marktwert) feststellen zu lassen. Verkehrswertermittlungen werden in Baden-Württemberg durch bei den Gemeinden gebildete Gutachterausschüsse sowie durch Sachverständige und andere Stellen auf Antrag durchgeführt.

Bodenrichtwerte geben den für ein bestimmtes Gebiet ermittelten Durchschnittswert wieder. Die Bewertung eines individuellen Grundstücks kann nur durch ein Wertermittlungsgutachten erfolgen.

» zu den Bodenrichtwerten im Geoportal
^
Mitarbeiter
^
Zugehörigkeit zu
^
Voraussetzungen

Für die Erstattung eines Gutachtens sind aus dem privaten Bereich nur antragsberechtigt:

- Eigentümer
- ihnen gleichstehende Berechtigte (z.B. Erbbauberechtigte)
- Inhaber anderer Rechte am Grundstück
- Pflichtteilsberechtigte

Hinweis: Kaufinteressenten einer Immobilie haben ohne schriftliche Zustimmung des Eigentümers kein Antragsrecht.

Für die Ausstellung einer Bodenwertbescheinigung gelten keine Antragsbeschränkungen.

^
Verfahrensablauf
Das Gutachten wird schriftlich erstattet. Eine Abschrift des Gutachtens wird dem Eigentümer des Grundstücks übersandt, auch wenn eine andere Person den Antrag auf Wertermittlung gestellt hat.

Bodenwertbescheinigungen werden nur dem Antragsteller übersandt.

^
Erforderliche Unterlagen

Es können unterschiedliche Unterlagen (z.B. Lagepläne) notwendig sein. Diese Unterlagen fordert der Gutachterausschuss bei Bedarf bei der Antragstellerin oder dem Antragsteller an.

^
Kosten/Leistung
Für die Erstellung eines Gutachtens werden Gebühren erhoben. Die anfallenden Gebühren richten sich insbesondere nach dem durch das Gutachten ermittelten Wert.

Die Kosten für die Ausstellung von Bodenwertbescheinigungen richten sich nach der Verwaltungsgebührensatzung der Stadt Lörrach.

Ein Jahresbericht kann gegen einen Unkostenbeitrag von 40€ bezogen werden.
(Der Jahresbericht wir in zweijährigem Turnus erstellt und enthält die Bodenrichtwerte, zur Wertermittlung erforderliche Daten, Vergleichswerte für Eigentumswohnungen sowie Vergleichswerte für Stellplätze und Garagen.)
^
Sonstiges
Für Eigentumswohnungen wird auf der Grundlage der Kaufpreissammlung eine Vergleichsbewertung angeboten.
^
Rechtsgrundlage
^
Formulare
^
Satzung

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK