Frau
Yvonne Eyhorn
Stellvertretende Fachbereichsleiterin, Teamleiterin Soziales/Zuschüsse
0 76 21 / 4 15-249
0 76 21 / 4 15-501
E-Mail senden / anzeigen
Zimmer 3.17

Kommunale Kriminalprävention (KKP)

„Ohne Sicherheit vermag der Mensch weder seine Kräfte auszubilden noch die Frucht derselben zu genießen, denn ohne Sicherheit ist keine Freiheit" (Wilhelm v. Humboldt)

Straftaten und damit verbundene Schäden zu verhindern ist besser, als später mit hohem Aufwand Strafverfolgung zu betreiben. Das Innenministerium Baden-Württemberg rief deshalb 1993 das Pilotprojekt Kommunale Kriminalprävention ins Leben, an dem sich die Städte Calw, Freiburg, Ravensburg und Weingarten beteiligten. Aufgrund der positiven Erfahrungen im Rahmen der Pilotphase gab das Innenministerium Baden-Württemberg im März 1997 eine landesweite Umsetzungsempfehlung zur Kommunalen Kriminalprävention.

Die Stadt Lörrach hat diese Gelegenheit ergriffen und ist seit dem 11. März 1998 engagiert dabei. Die KKP umfasst alle Maßnahmen und Projekte auf kommunaler Ebene, die geeignet sind, das Begehen von Straftaten zu erschweren, die Anzahl und Schwere von Straftaten zu vermindern oder das subjektive Sicherheitsempfinden zu verbessern.


Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK