Herr
Andreas Lauble
Stellvertretender Fachbereichsleiter, Archivar
Telefon:
0 76 21 4 15-218
Fax:
0 76 21 4 15-308
Zimmer -1.15

Wichtige Daten zur Geschichte von Lörrach

Kloster St. Alban, Basel   Badische Revolution 1848   Tram 60er Jahre


1102 Erwähnung der Siedlung als Lorracho in einer Urkunde des Klosters St.Alban (Bischof Burkhard von Basel setzt Dietrich von Rötteln als Schirmvogt über die rechtsrheinischen Besitzungen des Klosters ein)
1403 König Ruprecht von der Pfalz verleiht Lörrach auf die Bitte des Markgrafen Rudolf III. von Hachberg-Sausenburg das Marktrecht
1452 Kaiser Friedrich III. bestätigt das Marktrecht
1678 Zerstörung der Burg Rötteln durch französische Truppen
1682 Markgraf Friedrich Magnus von Baden-Durlach verleiht Lörrach auf den Vorschlag des Landvogts Reinhard von Gemmingen das Stadtrecht
1753 Privileg zur Errichtung einer Indienne-Fabrik (heute KBC) an den Berner Fabrikanten Johann Friedrich Küpfer
1756 Erneuerung der Stadtrechte durch Markgraf Karl Friedrich und Bezug des ersten Rathauses in der Wallbrunnstraße
1783 Johann Peter Hebel ist als Präzeptoratsvikar am Pädagogium tätig (bis 1791)
1808 Beginn des klassizistischen Baustils (Weinbrenner) u.a. Synagoge (1808), Stadtkirche (1817), Fridolinskirche (1821)
1835 Baden tritt dem Deutschen Zollverein bei
1848 Ausrufung der "Deutschen Republik" durch Gustav Struve
1862 Eröffnung der Wiesentalbahn Basel-Lörrach-Schopfheim
1863 Lörrach wird Kreishauptstadt
1866 Neubau des Gaswerks im Wiesenweg
1871 Eröffnung der ersten Volksschule (Hebelschule)
1880 Gründung Schokoladenfabrik Suchard (heute Kraft-Foods)
1884 Fertigstellung der Villa Rosenfels (Das Gut ist seit 1865 im Besitz der Familie Koechlin)
1890 Bahnanschluß Weil-Säckingen
1908 Eingemeindung von Stetten
1910 Einweihung des Hebel-Denkmals im Hebelpark
1919 Eröffnung der Straßenbahn Basel-Lörrach (bis 1967)
1920 Flugplatzbetrieb in Tumringen
1921 Neubau der Gewerbebahn (bis 1998)
1935 Eingemeindung von Tüllingen und Tumringen
1946 Erster Hebeltag
1950 Eröffnung des Rosenfelsparks durch den damaligen Oberbürgermeister Arend Braye, Neubau der Gewerbeschule
1953 Neubau des Krankenhauses (heute Kreiskrankenhaus)
1954 Neugestaltung "Am Alten Marktplatz"
1955 Der Aichelepark geht in den Besitz der Stadt über
1966 Partnerschaft mit der französischen Stadt Sens
1968 Gründung des Vereins "Burgfestspiele Rötteln" und erste Aufführung
1973 Gemeindereform in Baden-Württemberg. Lörrach wird Amtsstadt des vergrößerten Landkreises
1974 Eingemeindung von Haagen
1975 Eingemeindung von Brombach und Hauingen
1976 Bezug des neuen Rathauses "Langer Egon"
1978 Umbau des ehemaligen Pädagogiums zum Museum am Burghof
1983 Landesgartenschau in Lörrach, Landschaftspark im Grütt entsteht
1986 Partnerschaft mit der italienischen Stadt Senigallia
1990 Partnerschaft mit der deutschen Stadt Meerane
1991 Eröffnung der Fußgängerzone
1993 Eröffnung der Stadtbibliothek in der Basler Straße
1994 Erstes Internationales Gesangsfestival "Stimmen"
1996 Eröffnung Migros Lörrach als erste deutsche Niederlassung
1997 50 Jahrfeier der Hebeltage
1998 150 Jahrfeier Badische Revolution
1998 Eröffnung des Kultur- und Veranstaltungszentrums Burghof Lörrach.
1999 Eröffnung der Volkshochschule und Seniorenbegegnungsstätte im Alten Rathaus
2000 Eröffnung der städtischen Musikschule in der Hebelschule
2001 100 Jahre Milka Schokolade
2002 900-jähriges Jubiläum der ersten urkundlichen Erwähnung Lörrachs
2002 Eröffnung der ExpoTriRhena im eigens dafür umgebauten Museum am Burghof
2003 Partnerschaft mit der englischen Stadt Chester
2006 Kulturpartnerschaft mit der türkischen Stadt Edirne
2008 Eröffnung der neuen Synagoge, 100 Jahre Eingemeindung Stetten
2009 Ausbau neuer Haltestellen der Regio-S-Bahn
2010 Auszeichnung mit dem European Energy Award in Gold
2012 Umbenennung Dreiländermuseum Lörrach / Musée des Trois Pays
2014 100. Jahrestag Beginn des Ersten Weltkriegs: Zu diesem Thema präsentiert das Dreiländermuseum in Kooperation mit dem Stadtarchiv Lörrach das große grenzüberschreitende Ausstellungsprojekt "Der Erste Weltkrieg - die zerrissene Region". Es     handelt sich hierbei um eine von 35 konzeptionell miteinander verbundenen Ausstellungen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, die den Ersten Weltkrieg aus drei verschiedenen nationalen und aus unterschiedlichen thematischen Perspektiven     beleuchten.
2016 50 Jahre Städtepartnerschaft Lörrach - Sens
2017 Neuanlage und Wiedereröffnung des Hebelparks zur 70-Jahrfeier der Hebeltage

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK