Frau
Michaela Kowalski
Empfänge, Ehrungen, Bürgeranliegen, Adressen
Telefon:
0 76 21 4 15-438
Fax:
0 76 21 4 15-496
Zimmer 16.16

Verleihung des Markus-Pflüger-Preises an die Geschwister Schöpflin

Neujahrsempfang 2014 Ehrung der Geschwister SchöpflinOberbürgermeisterin Gudrun Heute-Bluhm überreichte am Neujahrsempfang der Stadt Lörrach den Markus-Pflüger-Preis an die Geschwister Schöpflin. Hans Schöpflin, Heidi Junghanss sowie  Albert Schöpflin (v.l.n.r.) werden geehrt für ihre Stiftungs-Projekte „Villa Schöpflin“, „Kinderhaus & Gärtnerhaus“ und „Werkraum Schöpflin.

Die Geschwister Schöpflin beschlossen 2001 ihren früheren Familienwohnsitz in Lörrach-Brombach, die „Villa Schöpflin“, in eine Stiftung einzubringen. 2002 begann die Arbeit in der „Villa Schöpflin“, einem Zentrum für Suchtprävention – zunächst in Trägerschaft des Baden-Württembergischen Landesverbandes für Prävention und Rehabilitation (heute bwlv), seit 2009 als gemeinnützige GmbH organisiert.
Nebengebäude der Villa wurden renoviert und 2004 konnte auf dem Grundstück das „Kinderhaus Schöpflin“, eine Betreuungseinrichtung für Kleinkinder, und das „Gärtnerhaus Schöpflin“ als Hort für Schulkinder in Betrieb gehen. Der Träger beider Einrichtungen ist das Kinderhaus Lörrach gemeinnützige GmbH.
2011 baute die Stiftung den „Werkraum Schöpflin“, ein Zentrum für schöpferische Kreativität und kulturelle Bildung. Der Veranstaltungsraum ist mit seinen sozio-kulturellen Möglichkeiten eine wertvolle Ergänzung zu den anderen Kulturangeboten Lörrachs.

Und das Engagement der Geschwister Schöpflin geht weiter. Die Stiftung kaufte gegenüber von Villa und Werkraum Schöpflin ein 1,6 Hektar großes Grundstück. Ein Teil der Fläche soll für den Bau der - von der Bevölkerung lange ersehnten - Brombacher Halle verwendet werden.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK