Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Gemeinsinn fühlen im Verein

Verein Bildende Kunst Lörrach e.V. (VBK)

Logobild
Gutenbergstraße 4
79540 Lörrach
Stadtteil: Stetten

Vorsitzende(r):
Frau Marga Golz
Telefon:
0 76 21 4 50 56
^
Vereinsporträt

Der VBK ist ein gemeinnütziger Verein, in dem sich kunstinteressierte Bürgerinnen und Bürger sowie Künstlerinnen und Künstler der Region Lörrach engagieren.

Ziel ist es, durch attraktive Angebote das öffentliche Interesse an der bildenden Kunst zu fördern. Obwohl der Lörracher Kunstverein über kein eigenes Ausstellungshaus verfügt organisiert er jährliche Ausstellungsprojekte, die schwerpunktmäßig in Räumlichkeiten des Dreiländermuseums in Lörrach angesiedelt sind aber auch in angemieteten oder überlassenen Räumen in und um Lörrach sowie der Partnerstädte (in Meerane 2007, in Chester 2009, in Sens 2012) und des Partnerlandkreises Zwickau.
Ein Kuratorenteam, bestehend aus kunstsachverständigen Personen, berät den Vorstand des VBK bei der Auswahl möglicher Ausstellungen.
Der Verein ist Ansprechpartner der Stadt Lörrach für den Bereich Bildende Kunst. Die Stadt Lörrach, sowie private Förderer unterstützen die Arbeit des VBK.

Kuratorinnen:

Gabriele Menzer, Lörrach, g.menzer@t-online.de
Hanna Benndorf, Rümmingen, info@hannabenndorf.de

^
regelmäßige Termine

Künstlerstammtisch:
 im Kulturcafe Nellie Nashorn, Tumringerst. 248, 79539 Lörrach; Termin: ist coronabedingt noch offen

Mitgliederhauptversammlung, geplant am 3.4. um 19:30 im Nellie Nashorn kann aufgrund der Schließung des Nellies/ Coronavirus leider nicht stattfinden und wird vertagt.

Ausstellung im Dreiländermuseum

19.05 - 05.05.2020

VON ALLEN SEITEN - Skulpturen und Objekte
Angela Flaig, Maike Gräf, Paulo Pinna, Chantal Toussaint, Bernd Warkentin
 
Dreidimensionales kreatives Arbeiten ist immer auch eine Eroberung des Raums.  Drei Künstlerinnen und zwei Künstler zeigen ganz unterschiedliche Wege auf, wie man von allen Seiten in den Raum hinein wirken kann. Urtümliche Formen kontrastieren in unserer Ausstellung mit zarten Gebilden, Spielerisches mit Strenge, Leichtigkeit mit massiver Schwere.

Angela Flaig: Fast möchte man sich nur behutsam nähern: Flugsamen, von Disteln, Löwenzahn, Waldreben werden verdichtet zu archetypischen Motiven. Leichtigkeit und Zartheit korrespondieren mitunter mit strengen Formen und Flächen.

Maike Gräf: In immer neuen meist aufstrebenden Kombinationen türmen sich verschachtelte Elemente aufeinander zu Gebilden, die manches erahnen lassen. Vieles wirkt heiter, unbeschwert. Mal spielerisch, mal kämpferisch bewegt wird der Raum erobert.

Chantal Toussaint: Geheimnisvolle Zeichen in Porzellanobjekten erscheinen wie Spuren, denen man folgen muss. Pläne alter Kulturen? Zeichen für Wege, die eingeschlagen werden können? Jede der Skulpturen weist in neue Dimensionen.

Paulo Pinna: Gegenständliches wird reduziert auf Wesentliches, fast Urtümliches. Die natürliche Struktur von Holz und Stein wirkt oft in das Dargestellte hinein. Grobe, fast rohe Formen vermitteln sensible Ansichten und Einsichten.

Bernd Warkentin: Sehnsucht nach Harmonie: in vielfältigen Konstellationen beziehen sich Marmorelemente aufeinander. Mehrfarbig oder blendend weiß. Die Glätte des Steins offenbart, was aus der Rohform zum Leuchten kommt, und evoziert haptisches Erleben.


VBK Projekt „Die Kunst läuft“ Schuh-Werke online

Mit (Schuh-)Werken von Hanna Benndorf, Bettina Bohn, Reinhard Bombsch, Brigitte Borocco, Melanie Burkard, Sofia Danieli, Günther Fischer, Karin Fischer (Nirak), Antje Gärtner, Concetta Di Giovanni, Esther Gischig, Marga Golz, Inge Gründel-Pfaff, Konrad Grund, Peter Hofmann, Astrid Homberger (Paula), Heinz Lüttin, Winfried Maier, Gabriele Menzer, Ellen Mosbacher, Hans Müller,Sarah Mross, Heike Nussmann, Jenny Obrist, Elena Politowa, Petra Pompé, Günter Ruf, Margrit Stolz, Cordula Trefzger-Wassmer, Jürgen Unseld, Petra van Veen, Andrea-S Végh, Bernd Warkentin

Anders als sonst kommt die bildende Kunst diesmal auf Sohlen.Leinenschuhe auf vielfältigste Art und Weise bearbeitet, sollten ursprünglich am 15.05.2020 im Rahmen der Kulturnacht Lörrach/Weil am Rhein in einer Installation im Burghoffoyer präsentiert werden. Der Verein Bildende Kunst konnte zahlreiche Kunstschaffende der Region dazu gewinnen Schuhe zu gestalten. Eine ungeheure Vielfalt an Kreativität hat sich dabei entfaltet: Leise und zart, buntschillernd, frech, surreal, kritisch oder fröhlich kommen die laufenden Kunstwerke daher. Auch wenn sie momentan - aufgrund von Corona - in ihrer Gesamtheit nicht zu der geplanten Installation zusammengefügt werden können, möchte der VBK die farbenprächtigen, phantasiereichen Werke der Künstlerinnen und Künstler zeigen. Unter folgendem  Link können die Schuhwerke betrachtet werden: (Bild-und Urheberrechte obliegen den jeweiligen Kunstschaffenden):

https://www.dropbox.com/sh/rgo7mrhsvs2cmkw/AABbhV97m9fY0jT_jJNl4uOda?dl=0












VBK-Ausstellung von allen Seiten
Für den Inhalt dieser Seite ist der Verein »Verein Bildende Kunst Lörrach e.V. (VBK)« verantwortlich.
Nach oben