Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Konzert im Alten Wasserwerk

Was hält, das hält… 125 Jahre ARaymond im Dreiländereck

Musterkarten Schuhösen und Ringfederdruckknöpfe - Foto: Dreiländermuseum
Sa., 24. Juni bis So., 1. Oktober 2023
11:00-18:00 Uhr
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Sonderausstelllung im Hebelsaal des Dreiländermuseums
^
Beschreibung

Das international arbeitende Netzwerk von ARaymond – seit 5 Generationen familiengeführt - ist heute als eines der weltweit führenden Unternehmen in der Befestigungstechnik aus Metall und Kunststoff tätig. In Lörrach ist das 1865 im französischen Grenoble gegründete Unternehmen seit 1898 ansässig und seit Beginn wichtiger Teil der regionalen Wirtschaftsgeschichte. Das ursprüngliche Betätigungsfeld war die Herstellung von Druckknöpfen, Schnallen und Ösen für die Schuh-, Handschuh- und Lederwarenindustrie. Für den 1886 von Firmengründer Albert-Pierre Raymond in Frankreich erfundenen und patentierten Kronenfeder-Druckknopf erhielt die Firma 1900 auf der Weltausstellung in Paris eine Goldmedaille. Bereits in den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts wurden Kontakte zu Automobilherstellern mit der Lieferung von Druckknöpfen für Verdecke, Kühlerhauben-Abdeckungen und die sichere Befestigung von Schonbezügen geknüpft. Mitte des Jahrhunderts wurde das Produktsortiment und Kundenspektrum massiv ausgeweitet und Ende der 50er Jahre auch Befestigungselemente aus Kunststoff mit aufgenommen. Heute produziert das Unternehmen für die globale Automobilindustrie und deren Zulieferanten sowie diverse andere Branchen jährlich Milliarden von Produkten und ist mit 29 Produktionsstandorten in 25 Ländern weltweit vertreten.

Die Ausstellung im Hebelsaal des Dreiländermuseums gibt einen Überblick über die erfolgreiche Unternehmensgeschichte - die seit 125 Jahren fest im Dreiländereck verankert ist - und zeigt darüber hinaus die Transformation des Unternehmens in die Zukunft. Dabei stehen neben den Produkten, den fortschreitenden Technologien und Innovationen insbesondere die Menschen sowie die unternehmerische Verantwortung für die Region und die Umwelt im Fokus.

Der Eintritt in die Ausstellung ist frei!

^
Veranstaltungsort
^
Veranstalter
Dreiländermuseum
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken
Nach oben