Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Migration

Unterbringung in Lörrach

Aufgrund des Abbaus der Gemeinschaftsunterkünfte des Landkreises werden seit 2016 die dort untergebrachten Geflüchteten auf die Kommunen umverteilt. In der auf die Gemeinschaftsunterbringung folgenden Anschlussunterbringung (AU) werden vornehmlich Asylsuchende im Antragsverfahren untergebracht.
Die Herkunft und Religion variiert ebenso, wie der Personenstand, der von Einzelpersonen bis zur Gesamtfamilie im Asylverfahren reicht. Zusätzlich zur regulären AU  werden die im Zuge der Familienzusammenführung einreisenden Personen untergebracht.

Die Stadt strebt langfristig eine dezentrale Unterbringung der Geflüchteten an, muss aufgrund der hohen Zahl an Zuweisungen jedoch zunächst als Zwischenlösung Unterkünfte einrichten, in denen eine größere Zahl von Geflüchteten schnell mit ausreichend Wohnraum versorgt werden können. Neben circa 270 Personen, die dezentral in Wohnungen einziehen konnten, wurde in den Jahren 2017 und 2018 jeweils eine zentrale Unterkunft mit 120 bis 140 Personen eingerichtet. 2019 wird eine weitere Unterkunft für 60 Personen eingerichtet.

Die Stadt bittet darüber hinaus die Bürgerinnen und Bürger, die Vermietung von freiem Wohnraum an Geflüchtete in Betracht zu ziehen. Interessierte, die freien Wohnraum zur Verfügung haben, wenden sich bitte an:
Yvonne Eyhorn

Ihre Ansprechpartnerin

Yvonne Eyhorn   Stellvertretende Fachbereichsleiterin, Teamleiterin Soziales/Zuschüsse
Telefon: 0 76 21 4 15-249  y.eyhorn@loerrach.de  Weitere Informationen
Nach oben
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK