Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Eine ältere Frau wird geimpft

In der Zuständigkeit des Landkreises Lörrach hat das Kreisimpfzentrum (KIZ) in Lörrach-Haagen am 22. Januar 2021 den Betrieb aufgenommen. Aktuelle Informationen, Fragen und Antworten hierzu sind unter www.kiz-loerrach.de zusammengefasst.

Wo wird geimpft?

So erreichen Sie das Kreisimpfzentrum:
Beim Haagensteg 5, 79541 Lörrach (auf der Karte ansehen)

  • Mit der S-Bahn: Haltestelle Haagen/Messe mit Linie S5 oder S6.
  • Mit dem Auto: Beim Haagensteg 5, 79541 Lörrach, Parkplätze sind vorhanden

Wer wird geimpft?

Welche Gruppen geimpft werden, wird durch die Impfstrategie des Bundes sowie des Landes Baden-Württemberg bestimmt. Alle Informationen zur Priorisierung finden Sie unter https://impfen-bw.de

Terminvergabe und Vorbereitung

Für Personengruppen, die laut nationaler Impfstrategie zum jetzigen Zeitpunkt impfberechtigt sind, können seit dem 19. Januar Impftermine telefonisch unter der Nummer 116 117 oder online über www.impfterminservice.de gebucht werden. Termine können in allen Kreisimpfzentren nur drei Wochen im Voraus gebucht werden. Nach und nach werden weitere Termine freigeschaltet. Eine Impfung ohne Termin ist nicht möglich.

Die verfügbaren Termine für die Erstimpfung sind derzeit immer schnell ausgebucht. Informationen, an welchen Tagen voraussichtlich automatisch weitere Termine für das Kreisimpfzentrum freigeschaltet werden, finden Sie unter https://www.kiz-loerrach.de/informationen Dort finden Sie auch Informationen zur Terminbuchung sowie zur Impfbrücke des Landkreises, über die Sie kurzfristig einen spontanen Termin erhalten können.

Weitere Antworten rund um den Impftermin sowie eine ausführliche Anleitung zur Terminbuchung finden Sie hier

Was müssen Sie zum Impftermin mitbringen?

Neben Personalausweis, Krankenkassenkarte, Impfausweis sowie Terminbestätigung benötigen Sie einen Nachweis, dass Sie zur priorisierten Gruppe gehören:

  • Impfberechtig aufgrund Ihres Alters: Personalausweis
  • Impfberechtigt aufgrund Ihrer beruflichen Tätigkeit: Arbeitgeberbescheinigung
  • Impfberechtigt aus medizinischen Gründen: ärztliche Bescheinigung, bspw. auch Gesundheits-Pass, Diabetiker-Pass, Blutverdünner-Pass etc.
  • Bei Personen, die unter Betreuung stehen, muss der gesetzliche Betreuer persönlich den Impftermin begleiten.
Nach oben