Volltextsuche auf: https://www.loerrach.de
Menschen an einer Wahlurne

Die Bundestagswahl findet am 26. September 2021 statt. Die Stadt Lörrach hat die Anzahl der Wahllokale seit der Landtagswahl im Frühjahr aufgestockt, um langes Warten vor den Wahllokalen zu vermeiden. Hierfür werden Ihnen nun 24 Wahllokale im gesamten Stadtgebiet, sowie in den Ortsteilen zur Verfügung stehen.

Wahlberechtigt sind Deutsche, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, seit mindestens drei Monaten ihren Hauptwohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort in Baden-Württemberg haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Unionsbürger und Besitzer einer anderen Staatsbürgerschaft sind nicht wahlberechtigt, wenn sie zusätzlich keine deutsche Staatsbürgerschaft besitzen.

Um aktiv wählen zu dürfen, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Sie haben die Möglichkeit, Briefwahlunterlagen zu beantragen
  • Sie können am 26.09.2021 ein Wahllokal aufzusuchen
Die Briefwahlunterlagen können Sie nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung beantragen. Diese sollten Ihnen spätestens bis zum 05.09.2021 zugestellt worden sein.

Ebenfalls ist ein Antrag auf Zusendung von Briefwahlunterlagen per E-Mail (wahlen@loerrach.de) möglich. Hierfür bitten wir Sie, Ihre vollständige Anschrift sowie das Geburtsdatum anzugeben. Bitte beachten Sie, dass aus rechtlichen Gründen Anträge auf Briefwahl per Telefon nicht möglich sind.

Ab dem 16. August 2021 ist auch das Wahlbüro im 12. Stock des Rathauses Lörrach, Luisenstraße 16, zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag bis Mittwoch von 8:30 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:30 Uhr
Donnerstags von 8:30 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 17:30 Uhr
Freitags von 8:30 bis 12:00 Uhr

Beantragte, aber nicht zugegangene Briefwahlunterlagen sind dem Wahlbüro bis spätestens Samstag, 25. September, 12 Uhr, zu melden (E-Mail: wahlen@loerrach.de). Danach können nicht zugegangene Briefwahlunterlagen nicht mehr neu ausgestellt werden.
Sind Sie Deutsche/r, leben aber im Ausland? Dann finden Sie alle relevanten Informationen auf folgender Internetseite:

https://www.bundeswahlleiter.de

Bitte beachten Sie, dass der Antrag zur Durchführung der Briefwahl für Auslandsdeutsche spätestens am 5. September bei uns eingegangen sein muss. 
Vom 6. bis zum 10. September 2021 besteht die Möglichkeit zur Einsicht in das Wählerverzeichnis. Interessant könnte dies für Bürgerinnen und Bürger sein, die neu in die Stadt Lörrach gezogen sind (oder aus Lörrach weggezogen sind) und nicht mit Sicherheit wissen, ob beziehungsweise in welcher Kommune sie wahlberechtigt sind.
Auch in diesem Jahr sind wir auf der Suche nach Wahlhelferinnen und Wahlhelfern.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die gerne einen Wahldienst übernehmen möchten, unter 60 Jahre alt sind und auch sonst keiner Risikogruppe angehören, können sich gerne beim Wahlteam unter wahlen@loerrach.de melden.
 
Im Urnenwahllokal sind die ehrenamtlichen Beisitzer entweder für die Ausgabe der Stimmzettel oder die Überwachung des Stimmzetteleinwurfs in die Wahlurne verantwortlich. Im Briefwahllokal wirken die Beisitzer bei der Zulassung der Wahlbriefe und der Ermittlung des Briefwahlergebnisses mit. Die Entschädigung beträgt 60 Euro im Urnenwahllokal und 50 Euro im Briefwahldienst.
Um den Besuch im Wahllokal möglichst sicher zu gestalten, wurde ein Hygienekonzept erarbeitet, welches die bereits bekannten Maßnahmen zur Eindämmung des Virus beinhaltet. Wir bitten Sie deshalb, auch am Wahlsonntag Abstand zu halten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Für Wähler gilt im Wahllokal die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske. Ausnahmen sind lediglich aufgrund ärztlicher Bescheinigung oder eines sonstigen zwingenden Grundes möglich. Wer keine Maske trägt und auf den zugleich keine Ausnahme zutrifft, kann nicht im Wahllokal wählen. Außerdem gilt es, im Wahllokal Abstand zu halten und die Desinfektionsmöglichkeiten zu nutzen. Personen, die Symptome einer COVID-19-Infektion wie Fieber, trockenen Husten oder eine Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns aufweisen oder in den letzten zehn Tagen vor der Wahl Kontakt zu einer infizierten Person hatten, dürfen nicht im Wahllokal wählen. Für diese kurzfristig erkrankten oder abgesonderten Personen besteht dann bis 15 Uhr am Wahltag die Möglichkeit, Briefwahl zu beantragen.

Mehr erfahren

Ausführliche Informationen zur Bundestagswahl finden Sie auf der Website des Bundestags sowie auf der Seite des Bundeswahlleiters unter

https://www.bundestag.de/wahl
https://www.bundeswahlleiter.de

Frau
Xenia Buss
Sachbearbeiterin Ratsarbeit, Wahlen
Telefon:
0 76 21 4 15-254
Fax:
0 76 21 4 15-308
Zimmer 12.13

Stadt Lörrach
Rathaus
Luisenstraße 16
79539 Lörrach
Nach oben