Frau
Dr. Inga Schwarz
Integrationsbeauftragte
Telefon:
0 76 21 4 15-6 45
Fax:
0 76 21 4 15-5 01
Zimmer 3.07

Anschlussunterbringung (AU)

Asylbewerber oder Asylfolgeantragsteller verlassen die jeweilige Gemeinschaftsunterkunft, sobald eine unanfechtbare Entscheidung über den Asylantrag vorliegt (§ 9 Abs. 1 Nr. 2 FlüAG), oder 2 Jahre nach Aufnahme durch das Landratsamt. Ist es diesen Menschen nicht möglich, eigenständig eine Wohnung zu finden, so sind die Städte und Gemeinden gemäß dem Gesetz über die Aufnahme von Flüchtlingen (Flüchtlingsaufnahmegesetz - FlüAG) verpflichtet, die Unterbringung zu ermöglichen.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass unsere Dienste Cookies verwenden. Mehr erfahren OK